Matchberichte

Die Damen bleiben auf Kurs

Am vergangenen Sonntag hiess es für die Damen früh aufstehen, denn sie hatten den ersten Match um 9 Uhr in Embrach zu spielen. Kurz vor der Abfahrt meldete sich Trainer Kaisi leider krankheitshalber ab. Somit waren die Damen auf sich allein gestellt. Bis der Startpfiff gegen Baden-Birmenstorf ertönte, trafen bereits unsere treuen Fans auf der Zuschauertribüne ein.

Von Anfang an waren die Damen am Ball. Mit schnellen taktischen Spielzügen bestimmten Sie den Spielverlauf der ersten Halbzeit und gingen 4:1 in die Pause. Leider fanden Sie nach der Pause nicht mehr in den gleichen Spielfluss zurück und die Gegner schafften es, den Ball mehrfach im Tor zu versenken. So wurde es nach dem sehr guten Start plötzlich doch noch knapp und die Partie endete nur mit einem Unentschieden.

UHT TRAKTOR BUCHBERG-RÜDLINGEN – BADEN-BIRMENSTORF 5:5

Nach der Pause waren die Damen motiviert für das zweite Spiel des Tages. Es galt den starken Gegner TSV Fortitudo Gossau zu bezwingen, was bei den letzten Zusammentreffen jeweils nicht gelang. Davon liessen sich die Traktorinas jedoch nicht beeindrucken und zeigten sich motiviert und angriffig. Der gute Spielaufbau der Damen zahlte sich bald aus und es konnten mehrere schöne Treffer erzielt werden. Das Highlight war Nicis Backhand-Treffer aus beinahe der Spielfeldmitte ins linke obere Eck des Tors! Auch das 2-Minuten Spiel in Unterzahl überstand die Mannschaft kämpferisch ohne Gegentreffer. So ging es mit einem 3:1 Vorsprung in die Pause. So einfach wollte Gossau den Traktorinas diesen Sieg jedoch nicht schenken und spielte nach der Pause sehr stark. Sie schafften es, kleine Unsicherheiten der Damen sofort zu ihren Gunsten auszunutzen. So entstand ein lebhaftes, interessantes Spiel, das mit einem knappen Sieg für Buchberg-Rüdlingen endete.

UHT TRAKTOR BUCHBERG-RÜDLINGEN–TSV FORTITUDO GOSSAU 6:5

Herzlichen Dank an unsere eingesprungenen Betreuer Severin Gehring und Andreas Manz, welche uns motiviert haben zu kämpfen. Auch ein Dank an Chiara, unseren Nachwuchs-Goalie, für ihre Unterstützung am Spielfeldrand und die Bereitschaft im Goal einzuspringen. Auch den angereisten Fans ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung und Kaisi wünschen wir gute Besserung!

Für Dame
Jana

1 Kommentar zu “Die Damen bleiben auf Kurs

  1. Ja Jana, mit dem lebhaften und interessanten Spiel triffs Du voll ins schwarze. Leider sind solche Spiele für meine Nerven nicht das Beste. Muss es immer so knapp sein. Ich bin ein sehr grosser Fan der Traktorinas , aber es wäre mir lieber, wenn es nicht so auf Messers schneide ablaufen würde. Trotzdem, ich freue mich auf die Zwei letzten Runden.

Kommentar verfassen