Matchberichte

Traktor 2 – zero Points

Die siebte Runde lief gar nicht zugunsten der zweiten Mannschaft. Nach zuletzt zwei guten Spielrunden waren die Vorzeichen schon getrübt: aufgrund von personellen Absenzen standen nur fünf Feldspieler zur Verfügung. Die Personalprobleme ziehen sich durch die ganze Saison hindurch. Dieses Mal durfte man aber auf die Unterstützung von drei A-Junioren zählen. Vielen Dank an Tim, Yves und Dillon!

Das erste Spiel gegen den Tabellennachbarn Emotion Hinwil-Tann begann mit einem Gegentreffer im ersten Einsatz. Schöner Auftakt… Der weitere Verlauf der ersten Halbzeit sah sich besser an. Irgendwann konnte der Ausgleich erzielt werden. Die Traktoren taten sich aber sehr schwer damit, Chancen zu kreieren. Gegen Ende der zweiten Halbzeit geriet man wieder in Rückstand und anstelle eines Unentschiedens ging man gar mit einem 1:3 in die Pause. In der zweiten Halbzeit folgte eine schwarze Minute und man kassierte drei Treffer in direkter Folge. Damit war die Partie entschieden und man konnte nur mutmassen, welche Ausmasse dieser Graus annehmen würde. Weitere Fehler folgten auf dem Fuss und eigene Chancen blieben bis zum Schluss Mangelware. Ein Spiel zum Vergessen!

UHT Traktor – Hinwil-Tann 1:9 (1:3)

Eine Zeigerumdrehung später traf man auf Lowland Zürich. Einen ersten Rückstand konnte man aufholen, es entwickelte sich ein viel besseres Spiel, beide Mannschaften waren auf Augenhöhe. Dennoch ging es mit einem 2:3 zum Tee. Das Spiel blieb eng, die Traktoren konnten immer wieder ausgleichen, aber nie in Führung gehen. Der vermeintliche Führungstreffer wurde wegen eines hohen Stockes annuliert. Bahnte sich da ein Unentschieden an? Nein, die Lowländer konnten wieder in Führung gehen. Die Traktoren warfen mit einem vierten Feldspieler alles nach vorne – eine Riesenchance wurde vom gegnerischen Torhüter in extremis vereitelt und im direkten Gegenzug versorgten die Zürcher die Kugel im leeren Traktorengehäuse. Eine bittere Pille für die Traktoren, die – zumindest aus subjektiver Sicht – hier einen Punkt verdient hätten.

UHT Traktor – Lowland Zürich 5:7 (2:3)

Auf ein übles erstes Spiel folgte eine gute Leistung, für welche jedoch der Lohn ausblieb. Trotz der ungenügenden Resultate darf man festhalten, dass die drei Junioren einen vielversprechenden Einstand zeigten. Die Schuld an der Klatsche im ersten Spiel nehmen die arrivierten Spieler selbstkritisch auf sich. Die Tabelle hat sich durch diese Runde nicht zugunsten der Traktoren entwickelt. So sind die Herren 2 angehalten, in der nächsten Runde eine Reaktion zu zeigen und haben im Direktduell mit dem Tabellenzehnten Wehntal-Regensdorf die Chance für Klarheit im Abstiegskampf zu sorgen.

für s’2,
roger

0 Kommentare zu “Traktor 2 – zero Points

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: