Matchberichte

Wegweisende Runde für T2

Eine etwas besondere Tabellensituation, wie wir sie dieses Jahr nicht nur bei den Damen sondern auch bei den Herren 2 vorfinden, sorgt aktuell für besonders viel Spannung in der Meisterschaft. Da wie es scheint Jeder Jeden bezwingen aber auch Jeder von Jedem geschlagen werden kann, ist die Tabelle so eng beisammen, dass vor dem gestrigen Spieltag insgesamt 7 Teams innerhalb von 5 Punkten (Rang 2-8) platziert waren. Da das bisher souveräne Mutschellen angeblich auf den voraussichtlichen Aufstieg verzichten würde, ist das Rennen um den Aufstieg zur Saisonhälfte also auch für die tabellenachten Traktoren noch nicht gelaufen. Leider. Und weil die zwei Verfolger auf Rang 9 und 10 auch hin und wieder Punkt holen, ist auch das Thema „Abstieg“ noch nicht vom Tisch. Leider Nr. 2 😉

Traktor 2 – White Wolves Stadel-Niederhasli  4:7 (1:2)

Nun, im ersten Spiel durfte man sich dann auch gleich gegen den gegenwärtigen Aufstiegskandidaten, nämlich die zweitplatzierten weissen Wölfe aus dem Züri-Unterland, messen. Ein Sieg gegen dieses Team könnte zu einer etwas bränzligen Tabellensituation führen, denn ein Aufstieg wäre für die Herren 2 alles andere als gewünscht. Dennoch liess der sportliche Ehrgeiz die Beine laufen und man konnte dem Gegner über weite Strecken Paroli bieten. Die Geschichte ist schnell erzählt: Stadel legte mit 2 Toren vor ehe das Ping-Pong Spiel seinen Lauf nahm (Anschlusstreffer da, erneute Zweitoreführung dort). Beim Stand vom 3:5 riss dann aber der Faden für kurze Zeit, so dass die doch etwas überlegenen Wölfe auf vier Tore davonziehen konnten. Mit dem vierten Feldspieler konnten die Routiniers kurz vor Schluss noch auf den Schlussstand von 4:7 verkürzen.

Traktor 2 – UHC Elgg II 7:5 (3:4)

Auch im zweiten Spiel des Tages gegen das Team aus Elgg geriet man zu Beginn in Rückstand. Diesem lief man die gesamte erste Halbzeit hinten her, so dass zur Pause ein 3:4 zu Ungunsten der Traktoren resultierte. Unmittelbar nach dem Tee passierte etwas, was man doch eher selten zu Gesicht bekommt. Innert wenigen Sekunden bekam das Team vom unteren Kantonsteil zwei Penalties zugesprochen. Beide verwertet. Einmal glücklich. Einmal souverän. Neuer Spielstand: 5:4.Bis kurz vor Ende konnten die Traktor Senioren die Führung auf 7:5 ausbauen. Und weil Elgg in der Schlussphase mit 4 Mann nicht besonders klug agierte, brachte man den Vorsprung über die Runden und die zwei Punkte in trockene Tücher.

Cool

Da in der 4. Liga nur der Letztplatzierte absteigt, ist das Thema Relegation zwar noch nicht ganz vom Tisch, scheint aber in weite Ferne gerückt. Mit den noch möglichen 12 Punkten und einem Rückstand von nun 6 Zählern auf den zweiten Rang ist nun zum Glück auch das Thema Aufstieg gegessen. Wir können uns also auf die verbleibenden 6 Partien freuen und zuschlagen wo’s nur geht. Oder auch nicht… 

Für’s 2,
Andy

0 Kommentare zu “Wegweisende Runde für T2

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: