UHT Traktor Buchberg-Ruedlingen Startseite
 
 
Pressecenter
Neue Dokumente und Newsmeldungen auf einen Blick.

Aktuelle Dokumente
 
   pdf  Einsatzplan Heimrunde 15.10.2017 [ von Jenni J.]
   pdf  Einsatzplan Altpapiersammlung 17/18 [ von Andy]
   pdf  Ewige Dörferturnier Rangliste [ von UHT Traktor]


Newsmeldungen
#166 - Sehr durchwachsener Sonntag...
Geschrieben von Lorenz Kern () am 30.10 2006 19:24

Leider nur 2 Punkte!

Wie so oft an Unihockey-Runden durfte auch dieses Mal als erstes die schöne und grosse Halle bestaunt werden.
Nicht anders ist zu erklären was die Traktoren in den ersten 20 Minuten gegen die mit nur 4 Feldspielern angetretenen Elgger (zusammen) spielten! Es wollte absolut nichts gelingen... die Pässe (sollten sie dann doch mal gespielt worden sein) fanden die Mitspieler nicht und Schüsse verfehlten das Tor mehr als nur um Haaresbreite...! Einzig der zum teil individuellen klasse einzelner Spieler und einem offensiv harmlosen (noch untertrieben) Gegener war die 5:0 Führung zur Pause zu verdanken!
Die Ansprache des Trainerduos zur Pause verfehlte ihre Wirkung nicht... Wie verwandelt kamen die Jungs aufs Spielfeld zurück und kannten keine Gnade! Direktpassspiel verbunden mit Laufbereitschaft und geziehlten Schüssen liessen den gegnerischen Goali und seine Vorderleute verzweifeln! Im Minutentakt durfte der Schiri zuerst aufs Goal und dann zur Mitte zeigen! So endete das Spiel Diskusionslos mit 25:0!! (Höchster Sieg der Vereinsgeschichte)

Mit nur einem Spiel Pause ging es nun gegen Frauenfeld. Schnell wurde klar es wird ein Spiel mit wenig Toren! So standen wir zur Pause mit 0:1 im Rückstand! Bald darauf wurden wir widerum kalt erwischt 0:2! Doch die Antwort blieb nicht aus und nach 29 Minuten gelang uns der Anschlusstreffer. Nur noch 1:2! Der Ausgleich lag in der Luft... Mann sollte jedoch das leere Tor treffen...! Aber wie so oft: Machst de keine kriegst du eine! 1:3! Auch das Time-out brachte nicht die erhofte Wirkung im Gegenteil! 1:4! Dann halt mit einem Mann mehr! Goali raus 4ter Mann rein und die Hoffnung kommt zurück! Nur noch 2:4! Nochmals das gleiche Spiel doch es reichte nicht mehr, mit einem Kunsschuss ins leere Tor beendete Frauenfeld das spiel 2:5! Mit hängenden Köpfen gings nun ans Duschen!

Für die Junioren B

Lori und Simi

#165 - C-Junioren weiter ohne Punkte
Geschrieben von Thomas Büchi () am 30.10 2006 18:06

Am Samstag 28.10.2006 hatten die C-Junioren ihre zweite Meisterschaftsrunde in Zürich. Die Junioren waren wie immer gut gelaunt und motiviert zu dieser Runde erschienen und der Trainer konnte mit wenigen Ausnahmen aus dem vollen schöpfen. Nach dem Einlaufen bei schönstem Wetter und toller Sicht auf die Stadt Zürich wurde das erste Spiel gegen die Winkler Ducks angepfiffen. Die Buchberger Junioren dominierten das Spiel die ersten 5 Minuten fast nach belieben. Die Enten mussten kräftig Federn lassen, konnte man doch einige Male gefährlich aufs Tor schiessen und dem Torhüter Arbeit bescheren. Irgendwann wurden dann die Bemühungen belohnt und die Traktoren gingen mit 1:0 in Führung. Nach und nach aber mussten auch die Traktoren mit stark spielenden Enten zurechtkommen, was leider nach einem verhängnissvollen Doppelschlag nicht mehr gelang. Die Enten flogen förmlich über die Verteidigungsreihen der Traktoren und das Tor, welches diesmal von Mike Bützberger tapfer gehütet wurde, war immer wieder Mittelpunkt des Spiels. Zur Pause führten die Ducks mit 2:6 und die Traktoren mussten in der Garderobe neue Pläne für die zweite Halbzeit schmieden. Diese wurden aber schnell durchschaut und man verlor ein Spiel welches man eigentlich hätte gewinnen können klar mit 5:15.

Im zweiten Spiel wurde wieder neuer Mut gefasst und die Gegner aus Winterthur mussten sich am Anfang wieder mit starken Traktoren auseiandersetzen. Wieder startete man gut ins Spiel und konnte den Gegner unter Druck setzen. Auch gelang schon früh wieder das 1:0 welches aus einer traumhaften Kombination nach 3! Pässen erzielt wurde. Leider gelang danach nicht mehr viel und die Winterthurer dominierten das Spiel. Das Ergebniss demzufolge ernüchternd 2:12 für Rychenberg Winterthur.

Für die Junioren C

Tom

#164 - Einsatzpläne vom 18./19. November 06
Geschrieben von Andreas Brunner () am 26.10 2006 11:08

Hallo Arbeitstiere

In gut drei Wochen gehen unsere ersten zwei Heimrunden über die Bühne! Dabei wird die Saison in der "Chapf-Arena" am Samstag, 18. November 2006 von unseren jüngsten (Traktor C) eröffnet. Gleich am Tag darauf, nämlich am 19. November 2006, will Traktor B vor heimischem Publikum seine Stärke unter Beweis stellen...

Dazu braucht es aber nicht nur Fans, sondern eben auch "Rivella-Einschenker", "Stoppuhrknöpfli-Drücker" und "Resultate-Bekanntgeber"... Will heissen, dass auch die Helfer und neu auch Helferinnen (!) ihr Saison-Debüt geben.

Unter den folgenden zwei Links findet ihr die beiden detaillierten Einsatzpläne

www.uht-traktor.ch/docs/saison_06-07;_einsatzplaene_detailliert;_heimrunde_tc.pdf
www.uht-traktor.ch/docs/saison_06-07;_einsatzplaene_detailliert;_heimrunde_tb.pdf

Schaut sie euch gut an und überprüft, ob und wenn ja, wann ihr euren Einsatz zu leisten habt.

Besten Dank für euren Traktoren-Dienst

Gruss
Euer Einsatzplaner

#163 - Traktor 1 glücklos
Geschrieben von Roger Fehr () am 23.10 2006 18:22

Manche Spieler stehen mit abgesägten Hosen da, andere haben die Hosen voll, aber was beim Aufwärmen für das erste Spiel der zweiten 1.Liga-Runde passiert ist, stellt wohl eine Neuheit dar: ein Spieler der seine Hosen zu Hause vergisst und es nicht einmal bemerkt! Da war wohl jemand schon voll auf das Spiel konzentriert !

Nun aber zum ernsten Teil! Im ersten Spiel trafen die Traktoren auf die White Sharks aus Sulgen, die nach der ersten Runde ebenfalls unter Druck standen. Der Start verlief aber ganz nach unserem Geschmack - nach teils spektakulären Toren lag der Traktor 4:0 in Front. Der Gegner kam dann besser auf und erzeugte starken Druck auf unser Tor. Immer noch in Führung (4:2) ging es schliesslich zum Tee. Der Auftakt in die zweite Hälfte sollte eigentlich den Buchbergern Mut machen, konnte man doch wieder auf 5:2 erhöhen. Doch da brach es leider ab: Die Thurgauer machten weiter Druck und kamen Tor um Tor näher, während die Traktoren nur noch selten ernste Torgefahr erzeugen konnten. Schliesslich gelang der Ausgleich und eine Minute vor Schluss gar der erstmalige Führungstreffer für Sulgen! Im ungestümen letzten Anrennen rollte die Kugel Sekunden vor Schluss gar nochmal ins Traktorenherz...
Schade - wiederum eine ärgerliche, unnötige und vermeidbare Niederlage! Eine Vier- bzw. Dreitoreführung sollte man nach Hause bringen können....

Traktor - Sulgen 5:7


Im zweiten Spiel wartete der letztjährige Gruppendritte Mönchaltdorf. Und diese legten los wie die Feuerwehr und liessen Angriff um Angriff auf das Buchberger Tor rollen. Bald lagen die Zürcher Oberländer 3:0 in Führung. Dann konnten sich die Traktoren aber doch an das Niveau anpassen und es entwickelte sich eine intensive Partie. "Mönchi" hatte wohl immer noch ein Übergewicht, doch auch die Traktoren fanden den Weg vor das gegnerische Tor. Mit einem 4:2-Rückstand ging es in die zweite Halbzeit. Traktor hatte sich viel vorgenommen und kämpfte mit grossem Einsatz. Insgesamt resultierten vier (4) Pfostentreffer. Mönchaltdorf wies aber immer noch ein Übergewicht auf, traf auch ans Aluminium und konnte es sich gar leisten einen Penalty zu verschiessen. Mit ein bisschen Glück wäre mehr drin gelegen, andererseits wäre auch eine klarere Niederlage möglich gewesen. Letztendlich gewann der UHC Mönchaltdorf jedoch verdient mit 7:3. Anzufügen bleibt noch eine letzte Anektote: das letzte Zürcher Tor war ein lupenreines Eigentor unsererseits in der letzten Aufbäumungsphase mit vier Feldspielern.

Traktor - Mönchaltdorf 3:7

Quo vadis? Nach vier von 18 Spielen liegen die Traktoren noch ohne Punkte am Tabellenende. Wichtig ist, dass man sich wegen der knappen Niederlagen nicht entmutigen lässt und in drei Wochen gegen Romanshorm und Domat/Ems ohne Druck auf den Platz geht und auch punktemässig durchstartet! Denn der Abstand zu Platz vier beträgt erst vier Punkte, die Mannschaften liegen eng beisammen.

Für Traktor 1
Rosche

#162 - Zweite Runde Traktor Girls
Geschrieben von Annina Miscia () am 22.10 2006 15:30

Nun die zweite Runde der Girls ist vorbei. Heute haben wir die ersten zwei Punkte geholt! Weil der UHC Steckborn wegen fehlenden Spielerinnen nicht teilnehmen konnten, gewannen wir forfait 5:0.
Das erste Spiel verloren wir 10:4. In der ersten Halbzeit waren die Spielerinnen viel zu nervös und so gab es ein riesen Durcheinander. Nach Ende der Halbzeit stand es 7:1 für den UHC Wängi. In der zweiten Halbzeit sah es zu erst so aus, als könnten wir das Blatt wenden. Lange Zeit stand es 0:0 und dann sogar 2:0 für uns. Doch wieder einmal lies die Kraft der Traktor Girls nach und es kam zum Schlussresultat von 10:4.
Die Gegner waren eigentlich nicht all zu stark! Hätten wir in er ersten Halbzeit so gespielt wie in der zweiten, wäre der UHC Wängi durchaus zu schlagen gewesen.



Für die Traktor Girls

Annina

#161 - Junioren C mit wenig Glück
Geschrieben von Thomas Büchi () am 3.10 2006 11:54

Am Samstag sind die Junioren C als erste Mannschaft des UHT Traktor in die neue Saison gestartet. In Winterthur durfte man also die Saison für unseren Verein eröffnen. Die durch verletzte und abwesende Spieler geschwächte Mannschaft ging mit viel Motivation und einer gehörigen Portion Selbstvertrauen an den Start. Leider musste man bereits im ersten Spiel feststellen, dass andere Mannschaften ebenfalls eine gute Saisonvorbereitung hinter sich hatten und ging schnell mit ein paar Toren in Rückstand. Das 6:1 zur Pause gegen die überragend spielenden Kloten-Bülach Jets konnte allerdings in der zweiten Spielhälfte nicht mehr aufgeholt werden und so ging das allererste Saisonspiel klar mit 11:1 verloren.

Nach einer kurzen Pause stand bereits das zweite Spiel an. Die Junioren hatten die bittere Niederlage bereits ein wenig verdrängt, denn nur so war es zu erklären, das man schnell in Führung ging und den weissen Wölfen aus Stadel-Niederhasli gehörig Feuer unter dem Hintern machte. Jeder der Spieler kämpfe auf dem Feld wie ein richtiger Traktor. Und obwohl man den Ausgleich und die Führung hinnehmen musste, liessen die Traktoren den Kopf nicht hängen. Sie kämpften verbissen um jeden Ball und kamen immer wieder zu guten Torchancen. Zur Pause stand es 4:4. Die ganze Mannschaft wollte sich aber nicht mit dem einen Punkt zufrieden geben und ging voller Elan in die zweite Spielhälfte. Das Spiel war wieder ausgeglichen, die Wölfe gingen in Führung und kurz darauf glichen die Traktoren wieder aus. Bis kurz vor Ende stand auf der Anzeigetafel das erfreuliche Resultat von 6:6. Die Schlusssirene war nur noch eine Sekunde entfernt, als sich ein Gegner durch die sonst stabile Defensive der Traktoren duchkämpfte und mit einem beherzten Schuss unter die Latte die Zuschauer zum erstarren brachte. 6:7 in der letzten Sekunde, das war nicht mehr aufzuholen und so musste man auch in diesem Match ohne Punkte vom Feld. Es muss aber gesagt sein, dass sich die Traktoren massiv steigern konnten und eine sehr gute Leistung gezeigt haben. Danke Jungs, das hat Spass gemacht.

Für die Junioren C

Tom

Fotos:
Unter Bilder --> Fotoalbum oder direkt auf www.uht-traktor.ch/gallery/main.php?g2_itemId=6810 findet ihr die Schnappschüsse der Saisoneröffnung. Die neuen Portraitfotos folgen in Kürze...

#160 - Traktor 1 startet mit zwei knappen Niederlagen
Geschrieben von Roger Fehr () am 2.10 2006 13:15

Für Traktor 1 startete das neue Abenteuer 1.Liga im fernen Domat/Ems. Die Anreise dauerte etwas länger als erwartet/erhofft. Doch unser Gegner traf ebenfalls zur selben Zeit etwas knapp in der Tuma Plata ein - die Phantoms Rafzerfeld. Und schon ging das Derby im Bündnerland los:
Bereits im dritten Einsatz konnten die Traktoren mit einem Kunstschuss in Führung gehen. Danach kam man aber nur noch selten zu offensiven Glanzauftritten; die Phantoms bestimmten mehrheitlich das Spiel und kamen regelmässig zu Chancen. Die Null konnte aber für lange Zeit gehalten werden. Es kam aber so wie es kommen musste - zwei Minuten vor der Pause glichen die Rafzer aus. Mit unentschiedenem Spielstand ging es zum Tee. In der zweiten Hälfte konnten die Phantoms in Führung gehen und diese auf 1:3 ausbauen. Rafz scheiterte in der Folge mit einen Penalty, konnte aber in der folgenden Zwei-Minuten-Strafe die Führung doch noch weiter ausbauen. Am Schluss erfolgte die erwartete Sturm-und-Drang-Phase der Traktoren. Der 2:4-Anschlusstreffer wurde aber aberkannt, da der Schiedsrichter, der im übrigen das faire Derby immer im Griff hatte, den Torhüterauswurf über der Mittellinie gesehen hatte. Mit einem vierten Feldspieler konnte doch noch der zweite Treffer erzielt werden, der Sieg ging aber dennoch verdientermassen an die Phantoms.

Traktor - Phantoms 2:4

Mit Elan ging es ins zweite Spiel gegen Wiedikon Zürich. Die Traktoren gingen mit 2:0 in Führung. Aber anstatt, dass diese Führung dem Team weiteren Schwung gegeben hätte, lief nicht mehr viel zusammen. Es gelang einfach nicht, aus dem Spiel heraus gefährliche Offensivaktionen zu lancieren. Und plötzlich war der Vorsprung weg! Die Zürcher konnten gar noch vor der Pause mit 3:2 in Führung gehen. Am Bild änderte sich in der zweiten Hälfte nicht viel, es brauchte sehr viel Aufwand, um Torgefahr zu schaffen. Die Zürcher konnte jeweils immer ein Tor vorlegen, die Traktoren nur verkürzen. Dies dank einem tollen Einsatz in Unterzahl und einem beherzten Weitschuss. Am Schluss rannte man wieder an, nahm den Torhüter raus, dennoch blieb es beim 4:5 - eine etwas unglückliche und schmerzliche Niederlage.

SV Wiedikon Zürich - Traktor 5:4

Einen herzlichen Dank an die vielen Fans, die uns im Bündnerland unterstützten! Nächstes mal gibt es dann hoffentlich mehr zu feiern!
Was kann man mitnehmen aus diesem Saisonstart? Es gilt sicherlich, Strafen zu vermeiden; fünf Strafen sind zu viel. Steigerungsbedarf besteht vor allem in der Offensive: einfaches, gradliniges und konsequentes Spiel ist nötig, um aus dem Spiel heraus zu zwingenden Torchancen zu kommen.
Nun ja, in drei Wochen geht es weiter, die Gegner werden in Jona Sulgen und Mönchaltdorf sein.

Für Traktor 1
Roger

#159 - Saisonstart Junioren B
Geschrieben von Simon Miscia () am 1.10 2006 18:56

Die Saison ging los die Manschaft war heiss. Leider fehlten der Mannschaft beide Torhüter verletzungsbedingt. Ein Spieler opferte sich und nahm die schwierige Aufgabe in die Hand. Nach 10 Minuten fiel man leider gegen Uster schon mit 3:0 in Rücklage. Nach einem fantastischen Lauf kam man mit 5:4 nochmals auf ein Tor heran, verlor dann aber doch mit 9:5.

Im zweiten Spiel traf man auf die Phantoms Rafzerfeld die mit vielen jüngeren Spielern einen schwierigen Stand hatten. Mit einem neuen Spieler im Tor gewann man 18:0. Auf jedenfall können wir Stolz auf die ersten 2 Punkte sein und sind zuversichtlich unsere hohen Ziele zu erreichen.

Danke den beiden Spielern die selbslos das Tor gehütet haben.

Für die Junioren B Simon u. Daniel

#158 - Spielbericht Juniorinnen A
Geschrieben von Annina Miscia () am 1.10 2006 14:54

Den ersten Spieltag haben die Traktor Girls überstanden.
Das erste Spiel verloren wir 6:1 gegen R.A. Rychenberg Winterthur. Nach der ersten Halbzeit stand es 5:0, obwohl das Team viele Torchancen hatte schafften wir es dann erst in der zweiten Halbzeit ein Tor zu erzielen.
Mit dem ersten Spiel können wir zufrieden sein, denn obwohl die Tore ausblieben hatte das Team ein sehr gutes Zusammenspiel und auch viele Torchancen (die leider immer daneben gingen).

Das zweite Spiel gegen Hot Chilis Rümlang verloren wir eindeutig 16:0.
Das Spiel gegen Rümlang war unerwartet schnell und mit zwei Blöcken war das Team schnell am Ende ihrer Kräfte.


Annina

#157 - Testspiele Traktor 1
Geschrieben von Stefan Brunner () am 28.9 2006 11:03

In den letzten Tagen hat sich Traktor 1 für die kommende Saison mit zwei Testspielen den letzten Schliff geholt.

Gegen den diesjährigen Gruppengegner UHC Barracudas Romanshorn konnt nach später Aufholjagd ein 7:7 erzielt werden. Gegen den letztjährigen 3. der CH Meisterschaft die White Horses aus Lengnau musste man sich nach einem schnellen Spiel mit 11:3 geschlagen geben.

Beide Spiele waren lehrreich für den kommenden Sonntag.

Gruss
Brummi



top