UHT Traktor Buchberg-Ruedlingen Startseite
 
 
Pressecenter
Neue Dokumente und Newsmeldungen auf einen Blick.

Aktuelle Dokumente
 
   pdf  Einsatzplan Altpapiersammlung 17/18 [ von Andy]
   pdf  Einsatzplan Heimrunde 05.11.2017 [ von Jenni J.]
   pdf  Ewige Dörferturnier Rangliste [ von UHT Traktor]


Newsmeldungen
#447 - Dritte Runde Traktor 2
Geschrieben von Simon am 2.12 2009 11:06

Im ersten Stpiel trafen die Traktoren auf UHC Cubs Dielsdorf. Die Traktoren spielten mit einem Spieler im Tor und nahmen sich von Beginn weg vor, defensiv nichts zuzulassen. Die Traktoren starteten Souverän und führten zur Pause mit 4:1. Wobei der eigene Torhüter doch mehr zu tun hatte als nötig gewesen wäre. In der zweiten Hälfte wurde das Tempo im Spiel ziemlich langsamer und die Cubs erwiesen sich als äusserst nervige Gegner. Vorallem weil der Schiedsrichter viele Fouls übersah und deren Spiel billigte. Dennoch gewannen die Traktoren ohne Probleme aber durch die ungenügende Effizienz auch ohne Glanz mit 6:2.

UHT Traktor II : UHC Cubs Dielsdorf 6:2

Im zweiten Spiel trafen die Traktoren auf Wallisellen-Kloten Wings. Die Traktoren wussten schon vor dem Spiel, was für ein unangenehmer Gegner auf sie treffen würde. Die Traktoren starteten gut und gingen mit 1:0 in Führung. Die Wings vermochten das Spiel jedoch zu drehen und gingen zwischenzeitlich mit 1:4 in Führung. Die Traktoren kämpften sich bis zur Pause auf 3:5 hin. Nach der Pause versuchten die Traktoren alles um den Spielstand auszugleichen aber beim Stand von 5:6 kamen die Traktoren nicht mehr weiter. Die Wings nahmen das Tempo komplett aus dem Spiel und verschanzten sich bei Ballbesitz nur noch hinter dem eigenen Tor. Zum Schluss attackierten die Traktoren aggressiv mit zwei Spielern den Ballführenden. Leider pfiff der Schiedsrichter immer gleich ab und die Traktoren bekamen nie einen Ball zugesprochen und bekamen sogar noch eine Strafe. Vorallem erzürnte der Schiedsrichter die Traktoren als er kurz nach der eben erwähnten Strafe einen brutalen Stockcheck (der durchaus hätte ins Auge gehen können) gegen einen Traktor nicht ahndete. Da die Traktoren zu diesem Zeitpunkt ohne Torhüter spielten um wenigstens spielerischen Gleichstand herzustellen erzielten die Wings mit dieser Bevorteilung das 5:7. Das die Partie dem Schiedsrichter völlig entglitten ist, zeigte sich als er zwei Sekunden vor Schluss zwar noch eine Strafe gegen die Traktoren aussprach jedoch das Spiel aus Verunsicherung gar nicht mehr anpfiff. 

Die Wings zeigten sich wie erwartet als ekliger Gegner obwohl sie spielerisch nich an das Niveau der Traktoren herankamen. Leider konnten die Traktoren nicht ihr Spiel spielen und verloren deshalb trotzdem. 

Die Traktoren müssen, wenn sie ihre Position in der Tabelle halten wollen, lernen dem Gegner ihr Spiel aufzudrücken. Die Möglichkeit sich zu beweisen, haben sie am 3. Januar gegen den 2. und 4. platzierten. 

Dennoch ist zu sagen, dass die Traktoren in beiden Spielen gut spielten und im zweiten Match wohl ein quäntchen Glück fehlte um auch dieses noch zu gewinnen.

UHT Traktor II : Wallisellen-Kloten Wings 5:7

Und zum Schluss.. herzlichen Dank an Philippe Ott für seine tolle aufopfernde Goalieleistung und viel Spass in den Bergen. 

 


#446 - 2 weitere Punkte für die Damen
Geschrieben von Andreas Manz am 1.12 2009 18:29

 

An der dritten Meisterschaftsrunde in Wil traf man in der ersten Partie auf den UHC B.S. Embrach. Das Spiel begann sehr viel versprechend, da man gleich mit dem ersten Schuss auf das gegnerische Tor mit eins zu null in Führung gehen konnte. Doch die Mannschaft aus Embrach wurde immer stärker und drückte auf den Ausgleich, denn sie auch bald erzielen konnten. Bis zur Pause legten sie sogar noch zwei Tore zum 1:3 drauf. Nach der Pause ging es im gleichen Stil weiter, die Traktor Damen vermochten dem Tempo nicht ganz zu folgen und so erzielten die Gegnerinnen noch einmal ein Tor. Das liessen die Damen nicht auf sich sitzen und drehten auf, so kam man bis auf 3:4 heran. Doch dann liess die Kraft nach und die Embracherinnen machten den Sack mit drei weiteren Toren zu. 

 

UHT    Traktor                       3          :           7                     UHC B.S. Embrach  

 

Im zweiten Spiel traf man auf die Wild Pigs aus Marthalen. Auch hier ging man rasch mit einem Tor in Führung und auch hier glichen die Gegnerinnen schnell wieder aus. Doch diesmal blieben die Damen das bessere Team und erzielte noch vor der Pause das 2:1. Auch in der zweiten hälfte blieben die Damen die federführende Mannschaft und erzielten weitere Tore zum 5:1. Die Pigs wurden langsam Wild und regten sich über jede Kleinigkeit auf und scheiterten mal für mal an der ausgezeichnet spielenden Torhüterin der Traktor Damen. Dennoch gelang es den Pigs noch einmal auf 5:4 heran zukommen, die Damen blieben aber locker und erzielten das Vorentscheidende Tor zum 6:4. Obwohl die Pigs die Torhüterin raus nahmen und noch ein Tor erzielen konnten, retteten die Damen das knappe Resultat über die Zeit. 

 

UHT    Traktor                       6          :           5                     UHC W.P. Marthalen 

 

Obwohl in der ersten Partie mit etwas mehr Glück mehr drin gelegen hätte, kann man mit dem gezeigten an dieser Rund sehr zufrieden sein, die Damen kämpften in beiden Spielen bis zum Schluss.

 

Die nächsten Spiele finden um 09:00 und um 10:50 Uhr in Wallisellen statt, die Damen würden sich natürlich wieder über zahlreiche Fans freuen.


#445 - Erste „Heimrunde“ in Andelfingen
Geschrieben von Roger Fehr am 1.12 2009 08:08

Am letzten Sonntag war es nun soweit – Heimspiel! Das erste Heimspiel in Andelfingen, nachdem der Verband unsere legendäre Halle im Chapf gesperrt hat. Mit einem grossen logistischen Aufwand ist es gelungen, zum ersten Mal eine Doppelrunde auf fremdem Terrain durchzuführen. Über Sinn und Unsinn des Verbandsentscheids haben wir genug diskutiert, die beiden Heimrunden der Traktor Girls B und von Traktor 1 konnten ohne Probleme durchgeführt werden, für viele Beteiligte gab es einen langen Tag, aber die richtigen „heimatlichen Gefühle“, welche wir in unserer langjährigen Arena erlebt haben, kamen doch nicht so richtig auf. Andelfingen ist eben doch nicht Rüdlingen. Hoffen wir, dass mit der nötigen Angewöhnungszeit auch die Emotionen und die sensationelle Stimmung auch in unserer neuen „Heimhalle“ einfinden werden.

Ein Dank geht an alle, die ihren Teil dazu geleistet, haben, dass wir diesen ersten Spieltag sauber durchführen konnten, vor allem an die Spielerinnen und Spieler von den B-Juniorinnen und der 3.Ligamannschaft und die weiteren Helfer und Zuschauer, welche den Weg in die Sporthalle gefunden haben. 


Nun aber zum Sportlichen. Den B-Juniorinnen gelang gegen Tägerwilen mit 6:3 der erste Saisonsieg, im zweiten Spiel landete man aber wieder auf dem Boden der Realität, Dietlikon war einfach zu stark. 


Traktor 1 erlitt gegen den SC Illnau eine Bruchlandung. In der ersten Halbzeit überzeugte man zwar nicht, hatte aber Spiel und Gegner im Griff und führte mit 4:2 zur Pause. Der Tee bekam den Traktoren aber gar nicht. Im Spiel nach vorne passte gar nichts mehr zusammen und die Verteidigungsleistung war zu oft mangelhaft. Nach einer ungenügenden Leistung musste man sich den bis anhing sieglosen Illnauern mit 5:6 geschlagen geben. 

Im zweiten Spiel war gegen die Wild Pigs Wyland Marthalen ein bisschen Derbystimmung angesagt und ein Wiedersehen mit ehemaligen Mitspielern. Nun haben die Traktoren ihre Aufgaben nach dem ersten Spiel aber gemacht, nahmen das Spiel in die Hand, hielten defensiv gut dagegen und waren präsent. Kurz vor der Pause nahm die Konzentration etwas ab, mit 4:2 ging man in die Halbzeit. Die Wildschweine kamen auch im zweiten Umgang immer wieder zu Chancen, wurden aber selten ganz richtig gefährlich, unsere Jungs spielten aber nach vorne je länger je mehr unbeschwerter auf und realisierten einen letztlich sicheren 8:3-Sieg. 

Hinter dem souveränen Tabellenführer Bäretswil kam es zu einem richtigen Zusammenschluss mit vier Teams innerhalb eines Zählers und Traktor ist mittendrin. Bereits in zwei Wochen geht es weiter: Derby gegen Tabellennachbar Stammheim und die Herausforderung gegen den ungeschlagenen Leader. 

Roger

#444 - Eigentümer gesucht...
Geschrieben von Andy am 22.11 2009 18:24

Hallo zusammen

Seit einiger Zeit liegt in unserem Materialkasten in der MZH Buchberg eine Exel-Stocktasche inkl. einem Salming Stock (siehe Foto) scheinbar ungenutzt herum. Wer weiss, wem dieses Material gehört, soll sich bitte bei mir melden...

Gruss Andy


#443 - Fun Team - Start im Doppelpack!
Geschrieben von Hansruedi Hächler am 14.11 2009 13:24

Erstmals trat das Fun Team mit 2 Mannschaften zur Plauschmeisterschaft an – was jedoch nicht zwingend heissen musste, dass dadurch der Spassfaktor verdoppelt wurde resp. mehr Punkte eingefahren werden konnten…

Verlor das Fun Team 1, welches gegenüber letzter Saison auf vier Positionen neu besetzt war (wovon drei wohl eher einen temporären Einsatz geleistet haben...!), beide Spiele gegen die stärksten Teams der letztjährigen Meisterschaft klar und deutlich, vermochte das neu gebildete Fun Team 2 seine beiden Gruppenspiele recht ausgeglichen zu gestalten, musste sich am Ende aber jeweils knapp geschlagen geben.

Da sowohl Fun Team 1 als auch Fun Team 2 den letzten Platz in ihrer Gruppe belegten, kam es im abschliessenden Platzierungsspiel zu einem Traktoren-Duell – dieses hart und intensiv geführte Spiel entschied Fun Team 2 dann für sich.

Resultate der 1. Meisterschaftsrunde vom 13. November 2009

Blackhawks TVT                -   Fun Team Traktor 2          0:1
Fun Team Dachsen           -   Fun Team Traktor 1          5:1
Fun Team Traktor 2           -   TV Dörflingen                    2:3
Fun Team Traktor 1           -   SC Winkel                         0:7
Fun Team Traktor 2           -   Fun Team Traktor 1          3:0         (Platzierungsspiel 5./6. Platz)

Fazit: Hatte Fun Team 1 aufgrund der kurzfristig nötig gewordenen Umstellungen wie erwartet grössere Probleme im Positionsspiel, musste Fun Team 2 als ‚Neuling‘ zwar Lehrgeld zahlen, schlug sich zum Auftakt jedoch gut.

Für die Fun Team‘s
Hansi


#442 - Einsatzplan Heimrunde So, 29. November 2009
Geschrieben von Roger Fehr am 9.11 2009 13:54

Hallo zusammen!

Der Einsatzplan für die in Kürze anstehende erste Heimrunde in der Sporthalle Andelfingen ist nun online. Bitte informiert Euch, wann Ihr arbeiten müsst.

Die spielenden Teams der Juniorinnen B und Traktor 1 sind wie früher für das Aufstellen und Aufräumen zuständig. Die gute Nachricht hierbei ist, dass Ihr am Samstag nichts zu tun habt, die unerfreuliche ist, dass der Sonntag früh beginnt!

Wir freuen uns auf jeden Fall auf unsere erste Heimrunde in der Fremde und hoffen auf einen interessanten Tag und viele Fans!

Roger Fehr

#441 - Offensiv-Zauber von Traktor 1
Geschrieben von Roger Fehr am 2.11 2009 12:45

Traktor 1 überzeugte an der zweiten Meisterschaftsrunde mit einem souveränen Auftritt. Noch kann man die Stärken der verschiedenen Teams nicht richtig einschätzen, umso wichtiger war es, dass die Traktoren eine erste Duftmarke setzen konnten. Gegen den UHC Laupen verlief der Start optimal, man konnte in Führung gehen, erzielte danach zwei sehr glückliche Treffer, liess im Anschluss aber diverse gute Möglichkeiten aus. Mit einer beruhigenden 4:0-Führung ging es zum Pausentee. Das erste Tor im zweiten Umgang erzielten wiederum die Traktoren, danach kamen die Zürcher aber besser auf, vergaben einen Penalty, nutzten aber die anschliessende Überzahl. Die Buchberger liessen sich durch den schmelzenden Vorsprung aber nicht aus der Ruhe bringen und erzielten wieder einige, zum Teil sehr schöne Treffer. Auch wenn der letzte Treffer wieder Laupen gelang, durfte Buchberg-Rüdlingen mit dem 11:3-Sieg zufrieden sein. 

Im zweiten Spiel harzte es zu Beginn jedoch noch sehr, Judgment Benglen nutzte zwei Unkonzentriertheiten und ging mit 0:2 in Front, versuchte immer technische Tricks einzustreuen und trug zu einem im Vergleich zum ersten Match intensiveren Match bei. Nach dem Zweitorerückstand ging ein Ruck durch die Mannschaft, welche fortan defensiv viel sicherer stand und auch offensiv vermehrt Akzente setzte. Der Ruckstand konnte aufgeholt werden und man ging mit einem 3:2-Vorsprung in die zweite Hälfte. Das Spiel blieb noch eine Zeit lang eng, die Traktoren konnten aber noch einen Gang zulegen und erzielten nun Tor um Tor. Die Zuschauer kamen unter anderem in den Genuss eines unvergesslichen Jahrundert-Dribblings. Gleichzeitig liess man aber defensiv ein bisschen nach, der Sieg blieb aber schliesslich ungefährdet. Mit 11:5 konnte das zweite Stängeli des Tages realisiert werden. 

Die Startniederlage konnte mit diesen beiden Siegen vergessen gemacht werden, auch wenn sicherlich noch stärkere Gegner auf die Traktoren treffen werden. Besonders erfreulich ist auch, dass die beiden anderen Aktivmannschaften ebenfalls ihr Punktekonto deutlich erhöhen konnten und dieser Sonntag aus Sicht des Gesamtvereins auf alle Fälle ein Erfolg war! 

UHT Traktor – UHC Laupen Zürich 11:3 (4:0)

UHT Traktor – Judgement Benglen 11:5 (3:2)

Am letzten Novembersonntag findet die erste „Heimrunde“ auf fremden Gebiet statt. Zum ersten mal organisiert der UHT Traktor aufgrund des Verbandsentscheids eine Heimrunde in Andelfingen. Sowohl Traktor 1 als auch die Traktor Girls hoffen am 29. November dennoch auf Unterstützung! 

Für Traktor 1,

Roger

 

#440 - 2. Runde der Juniorinnen B
Geschrieben von Kaisi am 25.10 2009 20:24

Im ersten Spiel gegen das Heimteam aus Jonschwil war von Anfang an der Wurm drin. Den Start verschlief man völlig. Nur gerade mal 10 Sekunden war das Spiel alt und man musste schon einem Rückstand nachrennen. Obwohl es mehr oder weniger eine Abwehrschlacht war ging man "nur" mit einem 1:3 Rückstand in die Pause. Dies war vorallem der verdienst des Goalie's ,die sehr stark spielte. In der zweiten Hälfte wurde man ziemlich überrannt und musste einen Doppelschlag hinnehmen von dem man sich nicht mehr erholen konnte. Man spielte verunsichert, dies vorallem in der Verteidigung und gewährte dem Gegner zuviel freiraum.

 

UHC Jonschwil Vipers  vs.  Traktor Girls B  11 : 2

 

Im zeiten Spiel nahm man sich vor von Anfang an wach und konzentriert zu spielen. Dies gelang den Girls auch und man konnte mit 1:0 in Führung gehen. Dies war aber leider schon der höhepunkt aus unserer Sicht. Wieder wurde in der Verteidigung unkonzentriert gespielt und dies wussten die Gegnerinnen aus Waldkirch-ST.Gallen gekonnt auszunutzen. Am Schluss der Partie war das Verdickt gleich klar wie schon im ersten Spiel.

 

UHC Waldkirch-ST.Gallen  vs.  Traktor Girls B  11 : 2 

 

Fazit dieses Spieltages ist, man hat in der Verteidigung noch viel zu lernen und zu verbessern. Oft wurde der Goali - die übrigens sehr stark gespielt hatte - alleine gelassen.

 

Für die Juniorinnen B

Kaisi


#439 - Foto- und Filmnachmittag Fun and Sports 2009
Geschrieben von Marcel Gehring () am 25.10 2009 14:24

Der Fotonachmittag des Fun and Sports 2009 findet am 28. November 2009 ab 13.00 Uhr in der MZH Buchberg statt. Eingeladen sind alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie Eltern und Freunde und natürlich auch alle Mitglieder des UHT. Um Anmeldung wird gebeten! Weitere Infos findet Ihr hier: Einladung Fotonachmittag

#438 - 2. Meisterschaftsrunde der Junioren C
Geschrieben von tschuege am 25.10 2009 10:57

Nach einigen Schwierigkeiten am Samstag Morgen erreichte man mit etwas Verspätung den Phantoms Dome in Wil. Trotz einem sehr kurzem Einlaufen fanden die Traktoren gegen die White Wolves schnell ins Spiel und legte mit einem 2:0 vor. Doch die Wölfe konnten immer wieder ausgleichen und markierten kurz vor der Pause die erstmalige Führung zum 3:4. In der zweiten Hälfte konnte man nicht mehr an die starke Defensivleistung der ersten Hälfte anknüpfen und die Wölfe schossen Tor um Tor.

Traktor C - White Wolves Stadel-Niederhasli = 4:11 

Im zweiten Spiel konnte man sich viel besser Vorbereiten und das war auch nötig, denn der Gegner war kein geringerer als die Phantoms aus Rafz. Das Derby war vom Anfang an geladen an Spannung und sehr ausgeglichen. Doch wie schon im ersten Spiel konnten die Traktoren auf 3:0 davon ziehen und brachte den Vorsprung auch in die Pause. Was danach folgte war eine Abwehrschlacht. Die Phantoms überrannten die Traktoren während 20min und liessen den Traktoren keine Freiräume. Lange vermochte man die Führung zu halten, doch 30 Sekunden vor schluss schafften die Phantoms den verdienten Ausgleich.

Traktor C - Phantoms Rafzerfeld = 4:4 

Die Traktoren zeigten in beiden Spielen einen starken Anfang, bauten danach aber leider ab. Sieht so aus als müssten die Traktoren in den nächsten Trainings etwas an ihrer Kondition feilen ;)

Für Traktor C, Jürg Graf 




top