UHT Traktor Buchberg-Ruedlingen Startseite
 
 
Pressecenter
Neue Dokumente und Newsmeldungen auf einen Blick.

Aktuelle Dokumente
 
   pdf  Einsatzplan Heimrunde 15.10.2017 [ von Jenni J.]
   pdf  Einsatzplan Altpapiersammlung 17/18 [ von Andy]
   pdf  Ewige Dörferturnier Rangliste [ von UHT Traktor]


Newsmeldungen
#536 - Versöhnlicher Saisonabschluss von Traktor 2
Geschrieben von Roger Fehr am 15.4 2011 07:55

Auch die zweite Mannschaft hat am letzten Sonntag ihre Saison abgeschlossen, welche einen gänzlich anderen Verlauf genommen hat als jene von Traktor 1. Auch an der letzten Runde wurden wir von der Verletzungshexe geplagt, so dass wir ohne die Erfahrung von drei Spielern bzw. 99 Jahren antreten mussten!

Das Abstiegsgespenst hat sich bereits verflüchtigt als die Traktoren im Winterthurer Rennweg eingetroffen waren, da Embrach beide Spiele verloren hatte. Also kein Druck, keine Erwartungen aber auch keine Spannung mehr? Das Geschehene in Halbzeit 1 gegen Winterthur United lässt sich eigentlich nicht in Worte fassen, da die Traktoren nur physisch mehr oder weniger präsent waren. Dass man den Start verschläft und in Rückstand gerät war in dieser Saison ja keine Neuheit, ein 0:4-Rückstand zum Pausentee aber eine happige Hypothek! Vom Coaching-Duo angeheizt, liess das Zwei im Anschluss aber den Motor laufen und plötzlich fielen die Tore. Innert kurzer Zeit wurde auf 4:4 ausgeglichen, danach musste man aber wieder zwei Gegentore "fressen". War es das gewesen? Nein, ohne Torhüter, aber mit einem vierten Feldspieler wurde auch dieser Rückstand aufgeholt und man war so frech, es danach auch noch zu versuchen, so den Siegestreffer zu erzielen. Das wäre aber wohl des Guten zuviel gewesen. In einem Spiel, in welchem man eigentlich nur in der zweiten Halbzeit präsent war, schaffte man mit einer guten Moral ein schlussendlich verdientes Unentschieden.

Traktor II - Winterthur United 6:6 (0:4)

Zum Abschluss wartete ein happiger Brocken. Die White Horse Lengnau haben sich im Lauf dieser Saison in der Spitze festgesetzt. Im Hinspiel überzeugte die Mannschaft mit technischen und taktischen Stärken, aber auch mit einem enormen Kommunikationsdrang. Nun gut, auch im Rückspiel war die Mannschaft dieselbe, wenn Ihr wisst, was ich meine :-). Auf jeden Fall starteten die Aargauer dominant und konnten mit 0:3 davonziehen, allenfalls wäre sogar noch mehr drin gelegen. Man kann doch nicht in beiden Spielen einen solchen Rückstand aufholen, oder? Die zweite Mannschaft bewies das Gegenteil. Vom Coach angetrieben, legte man das Schönwetterspiel ab und gab ordentlich Gas. Plötzlich stand es in der zweiten Halbzeit zu unseren Gunsten 5:3! Die White Sox konnten noch zweimal nachlegen, schlussendlich erkämpften sich die Traktoren aber einen knappen 6:5 Sieg gegen einen wirklich starken Gegner.

Traktor II - White Horse Lengnau 6:5 (2:3)

Schlussbilanz nach den Mannschaftswechseln im Sommer: Resultatmässig keine glorreiche Saison, zu guter Letzt klassierte sich das Zwei auf Platz 8, mit 7 Punkten Vorsprung auf die Abstiegsplätze und nur 2 Punkten Rückstand auf Platz 5. Gegen die beiden Absteiger verspielte man 6 von 8 Punkten; mit denen hätte man sich bequem im vorderen Mittelfeld positioniert. Viele Verletzungen prägten unser Jahr. Luft nach oben für das kommende Jahr ist auf alle Fälle vorhanden!

Für das "2",
Roger


#535 - Am Tiefpunkt angelangt
Geschrieben von Andy am 13.4 2011 07:50

Die Saison 10/11 endet für Traktor 1 mit einer desolaten Darbietung und widerspiegelt die Leistungen der letzen paar Spiele. Dank dem exorbitanten Saisonstart und dem gegenseitigen Punkteklau der übrigen Spitzenteams, durfte aber der Meistertitel auch vor den letzten Spielen noch nicht völlig abgeschrieben werden. Zwei Siege wären aber die Pflicht gewesen. Was resultierte war ein einziger magerer Punkt.

In Spiel 1 kriegte man es zum zweiten mal mit dem Schlusslicht Limmattal Unihockey zu tun. Die Erinnerungen an das erste Spiel und das damit verbundene erste Negativerlebnis der Saison versuchte man zu verdrängen. Der Start in die Partie glückte dann auch einigermassen und bis zur Pause resultierte ein 5:4 zugunsten der Traktoren. Im Anschluss konnte der Vorsprung gar auf 8:5 ausgebaut werden, ehe die turbulente und verhängnisvolle Schlussphase begann. Limmattal kam nochmals bis auf ein Tor heran nahm sich aber weniger als zwei Minuten vor Abpfiff mit einer Strafe vermeintlich selber aus dem Spiel. Doch das Unglück nahm dennoch seinen Lauf: eine zusätzliche 10-Minuten-Strafe seitens der Zürcher wurde nicht mit der obligatorischen, zusätzlichen 2-Minuten-Strafe bestraft. Nach dem Treffer zum 9:7 in Überzahl spielte man also wieder mit Gleichstand statt mit einem Mann mehr. Im 4:3 waren die Rheinbewohner schliesslich unfähig, einen Schuss aufs verlassene Tor zu platzieren, steckten ihrerseits aber noch zwei Gegentreffer ein. Ein bitteres Unentschieden mit welchem die Chancen auf den Titel auf gegen 0% sanken.

UHT Traktor – Unihockey Limmattal 9:9

Spiel 2 ist schnell erzählt. Gegen die Uhwieser Rotäugli, welche nach wie vor reelle Titelchancen hatten, war man nicht mehr in der Lage eine Reaktion zu zeigen. Im Gegenteil. Uhwiesen überrollte den verbleibenden Trett-Traktor mit viel Tempo und überzeugte aus allen Lagen mit herrlichen Schüssen ins hohe Eck.  Obwohl sich die Mannschaft weiterhin kämpferisch zeigte und eine Resignation nicht zugelassen werden wollte, deklassierten die Rotäugli die desorientierten Traktoren desaströs mit 2:14!

UHT Traktor – Uhwieser Rotäugli 2:14

Saisonfazit: Während das Team in den ersten 8 Spielen 87.5% der möglichen Punkte auf sein Konto buchen konnte, waren es in den verbleibenden Partien gerade noch 35%. Das Abrutschen in der Tabelle war entsprechen eine logische Konsequenz. Die Gründe für den sichtbaren Leistungsabbau sind jedoch um ein vielfaches schwieriger zu finden. Was sich aber mit Leichtigkeit sagen lässt: Biker hätten an diesem Spielstil die helle Freude. Denn es war eine Saison im „Down-hill“-Verfahren. Und dennoch – das Team wird seine Lehren aus der Saison ziehen und den künftigen Gegnern sei an dieser Stelle schon heute empfohlen, sich für den Winter 11/12 so schnell als möglich mit warmen Kleidern einzudecken Winken.

Für Traktor 1,
Andy

 

PS: Gratulation zum Meistertitel und zum Aufstieg in die 2. Liga an Rämi Floorball Zürich


#534 - 15. Dörferturnier - Ranglisten & Fotos
Geschrieben von Stefan Brunner am 13.3 2011 22:14

Die 15. Ausgabe des Dörferturniers ist bereits wieder Vergangenheit, alles ist geputzt und verräumt! Zunge ausstrecken Viele spannende Spiele konnten bewundert werden und um jeden Ball wurde gekämpft. Nicht nur auf dem Spielfeld, sondern auch auf der Zuschauertribüne oder an der Döferturnier After-Party war einiges los. Allen Teilnehmer, Zuschauern und Helfern ein herzliches Dankeschön für Euren Beitrag zu diesem gelungenen Anlass!!!

Die Schlussrangliste findet ihr mit nachfolgendem Link: http://uht-traktor.ch/docs/da_rferturnier_2011_-_schlussrangliste.pdf
Resultate Teamwettbewerb: http://uht-traktor.ch/docs/schusswettbewerb_dt_2011_(1)1.pdf

Die Fotos sind nun ebenfalls online: http://www.uht-traktor.ch/gallery/main.php?g2_itemId=1941

Wir freuen uns bereits wieder auf die 16. Ausgabe mit Euch!

Gruss
Stefan Brunner

 

PS: Die Fotos vom Freitagabend findest Du hier: http://www.uht-traktor.ch/gallery/main.php?g2_itemId=17934


#533 - Wundertüte Traktor 2
Geschrieben von Roger Fehr am 11.3 2011 08:26

Bei Traktor 2 ging es Schlag auf Schlag und am vergangenen Sonntag stand schon die zweitletzte Runde auf dem Programm. Weiterhin war die Mannschaft von Absenzen geplagt, fehlten doch gleich drei Spieler verletzungsbedingt. Der Rest wartete am Morgen zuerst eine Viertelstunde vor der geschlossenen Andelfinger Halle, bevor es dann losging.
Die Ausgangslage war klar bzw. wäre klar gewesen. Gegen die letztplatzierten Black Panthers aus Dübendorf musste ein Sieg her, um ein bisschen Distanz gegenüber dem Strich zu schaffen, gegen den souveränen Tabellenführer Tösstal-Wila-Saland lag wohl nicht so viel drin. Aber eben...

Das erste Spiel gegen das Schlusslicht erwies sich als äusserst mühsame, zähe Sache und wie so oft bei sogenannten "Pflichtspielen", bei denen ein Sieg herausschauen müsste lief das komplette Spiel gegen das "Zwei". Richtig wach war die Mannschaft nicht, mit der verschleppenden Spielweise des Gegners kam man nicht zurecht, zudem schliechen sich (zu) viele Unkonzentriertheiten und Fehler ein. Daher legen wir den Mantel des Schweigens über dieses Spiel und halten das unerfreuliche Endergebnis eines Spiels fest, in welchem wir den Sieg auch nicht verdient hätten.

UHT Traktor 2 - B.P. Dübendorf 5:7 (2:4)

Et maintenant? Kompletter Untergang gegen des Erstplatzierten? Keineswegs... Die Mannschaft zeigte eine Trotzreaktion, nahm das Niveau des Gegners an und zeigte eine klasse Verteidigungsleistung. Gleichzeitig liess man sich aber nicht hinten reindrücken, sondern versuchte auch offensiv Akzente zu setzen. Mit einem Prachtsschuss konnte man in Führung gehen und diese konservieren. Mit dem Fussballresultat von 1:0 ging es zum Tee. Dabei blieb es auch im Anschluss lange, die zweite Halbzeit war schon ziemlich weit fortgeschritten, als Traktor mittels Powerplay auf 2:0 erhöhen konnte, später folgte gar noch das 3:0. Das wollte sich die Mannschaft nicht mehr nehmen lassen, auch wenn Tösstal 34 Sekunden vor Schluss noch den Anschlusstreffer erzielen konnte, spielte man den Sieg schlussendlich sicher nach Hause.

UHT Traktor 2 - UHC Tösstal-Wila-Saland 3:1 (1:0)

Die anvisierten zwei Punkte konnten gewonnen werden, wenn auch auf anderem Weg. In den letzten drei Runde gelang somit wenigstens immer ein Sieg und man steht nun vor der letzten Runde zwei Punkte über dem Strich. Am 10. April gilt es ein letztes Mal ernst. Im Winterthurer Rennweg warten Winterthur United und die zweitplatzierten White Horse Lengnau. Da ein bisschen Unterstützung an der letzten Runde sicher nicht falsch wäre, würde sich die zweite Mannschaft über Euren Besuch freuen!

Für's 2
roger

#532 - Spielplan 15. Dörferturnier
Geschrieben von Stefan Brunner am 8.3 2011 21:17

Hallo zusammen

Der Spielplan des 15. Dörferturnier ist online: http://uht-traktor.ch/docs/15._da_rferturnier_2011_-_spielplan_v2.pdf

Wir wünschen allen Teams viel Spass und Erfolg!


#531 - Änderung Einsatzplan Dörferturnier
Geschrieben von Roger Fehr am 8.3 2011 13:53

Hoi zäme

Aufgrund der veränderten Startzeit des Dörferturniers und einigen Absenzen mussten einige Anpassungen am Einsatzplan vorgenommen werden. Beachtet bitte die aktuelle Version des Einsatzplanes unter den Dokumenten. Vielen Dank für Eure Flexibilität und Euren Einsatz!
Ich freue mich auf ein tolles Dörferturnier!

Beste Grüsse
Roger

#530 - Wichtige Daten
Geschrieben von Hädi am 7.3 2011 20:16

Hoi zämä

Habe hier noch ein paar wichtige Daten:

 

  • UHT Event – 7. Mai 2011
  • Fussballmatch gegen den TV – 1. Juli 2011
  • Sommertraining Aktive/Fun Team  – 3. August 2011
  • Trainingsweekend – 27./28. August 2011
  • Weihnachtstraining Aktive/Fun Team – 28. Dezember 2011

 

 


#529 - Nachtrag Traktor 2 - 7. Meisterschaftsrunde
Geschrieben von Dimitri Fehr am 7.3 2011 12:35

Mit etwas Verspätung der Spielbericht der zweiten Mannschaft... Der Bericht von den gestrigen Spielen folgt im Lauf der Woche...

Die Ausgangslage vor der 7. Runde in Wil ZH war klar: es mussten 2 Siege her. Zuerst gegen Uhwiesen und danach gegen den direkt vor uns liegenden 8. platzierten Opfikon-Glattbrugg. Bereits 8 Mal hatte man verloren, nur 4 Mal konnte man gewinnen. Somit lag Buchberg vor der 7. Runde auf einem Abstiegsplatz, punktgleich mit dem direkten Konkurrenten auf dem 8. Platz.
Wer gegen Buchberg gewinnen will, muss aber dennoch früh aufstehen oder eine Zusatzschicht schieben, obwohl das Team sich in den unteren Gefilden der Tabelle befindet…DENN: Bereits zum 6. Mal innerhalb 7 Meisterschaftsrunden bestritt man das erste oder das letzte  Spiel des Tages!! Glück für die Traktoren: Die Runde war nicht weit entfernt. Was jedoch nicht heisst, dass nicht mit etwas Verspätung in die Vorbereitung zum ersten Match ging. ;-)


UHT Traktor Buchberg/Rüdlingen – Rotäugli Uhwiesen 6:5 (6:2/0:3)


Im ersten Spiel der Runde traf man auf die Rotäugli aus Uhwiesen. Ein sehr junges, dynamisches Team mit viel Laufbereitschaft und guten Schützen. Das letzte mal konnte man diese Schüsse aber entschärfen und mit 8:6 gewinnen. Das Spiel fing aber mit einem Schock an! Uhwiesen erzielte das klassische „Bully-Goal“. Der Zeitnehmer hatte die Uhr wohl noch gar nicht laufen lassen können, schon zappelte der Ball im Netz. Man musste also mit dem Nachteil ins Spiel gehen, schon so früh einem Rückstand nachzurennen. Bereits in den Runden zuvor war man früh in Rückstand geraten und konnte das Spiel nicht mehr kehren. Die Traktoren spielten aber wie enthemmt. Schöne Pässe, gute Laufwege und sehr gute Einzelaktionen führten schliesslich dazu, dass die Buchberger das Team aus dem Wyland einholten, ja sogar überholten. Bis zur Pause musste man sich nur noch einmal geschlagen geben. Somit stand es zur Pause 3:2 für die Traktoren. Mit diesem knappen und noch nichts entscheidendem Resultat ging es in die zweite Hälfte. Die Rotäugli waren nun am Zug etwas Zustande bringen zu müssen. Doch dies gelang ihnen nicht wie gewünscht. Der Traktor konnte sich mehr als etwas Luft verschaffen und führte bis zur Hälfte der zweiten Halbzeit bereits mit 6:2. Bei diesem Stand nahmen die Uhwiesener ihr Time-Out. Die Devise war klar: Weiter offensiv spielen, denn bei Ballbesitz in der gegnerischen Hälfte kriegt man kein Tor. Leichter gesagt als getan! Die Rotäugli konnten ihr drittes Tor erzielen. Sie hatten nun also Blut gerochen. Bald schon stands nur noch 6:4. Wenige Sekunden vor Schluss fiel noch das 6:5, doch die Buchberger konnten die Zeit runterlaufen lassen, da nur noch 15 Sekunden zu spielen waren. 

UHT Traktor Buchberg/Rüdlingen – Opfikon-Glattbrugg 7:11 (2:6/5:5)

Im zweiten Spiel ging es gegen Opfikon-Glattbrugg, welche punktgleich, jedoch mit der besseren Tordifferenz vor uns lagen. Das Verdikt war klar: gewinnen und somit den Gegner überholen um das Horrorszenario des Abstiegs in die 5. Liga einen Schritt mehr zu entkommen.Das Ziel war ebenfalls klar: An die Leistung im ersten Spiel anknüpfen, wo man durch schönes Zusammenspiel und guten Schüssen endlich wieder einmal Spassunihockey spielen konnte.
Diese Vorgabe schien aber schwerer zu sein als gedacht. Zunächst konnte man gut mithalten mit den Opfikern. Kam jedoch das ein oder andermal arg in Bedrängnis. Dennoch lief es in der ersten Halbzeit nicht wie gewünscht. Man kam zu Chancen, machte sie aber nicht, der Gegner dafür traf und traf. So stand es zur Halbzeit 2:6 für die Mannen aus Opfikon-Glattbrugg.In die zweite Halbzeit startete man besser als der Gegner. Man konnte wieder das Unihockey aus dem ersten Spiel aufziehen. Man konnte das 3:6 schiessen. Der Gegner markierte jedoch gleich die Antwort. Danach kam man den Glattbruggern immer näher wie zuvor die Rotäugli uns selbst. Plötzlich stand es nur noch 8:6 und die Traktoren waren klar überlegen! Dann der Anschlusstreffer zum 7:8 und schliesslich noch die 100%ige…was es noch nicht einmal annähernd beschreibt (sorry Jungs ;) )… Tormöglichkeit zum Ausgleich die man jedoch verpasste. Danach ging es nur noch bergab. Jedoch nicht mit der Leistung der Spieler sondern des 9. Mannes auf dem Feld! 1 x 2 und 1 x 2 plus 10 Minuten hiessen die Strafen! Was war geschehen? Ein Traktor verlor seinen Schuh und spielte ohne diesen weiter. Man mag sich darüber streiten ob man den Einsatz fertig spielen darf oder nicht: Fact ist es gab zwei Minuten. Danach bekam ein weiterer Spieler von Buchberg für das gänzlich kaputt treten eines bereits kaputten Balles eine Strafe wegen Unsportlichkeit. Unglaubliche Szenen. Resultat daraus: Opfikon konnte davon ziehen und man verlor schliesslich mit 7:11!Im ersten Spiel konnte man ganz klar sehen, welches Potential in diesem Team stecken würde, wenn es in dieser Saison immer so gut gelaufen wäre. Das zweite Spiel hätte man ebenfalls offener gestalten können, wäre man nicht schon bei Spielhälfte mit 2:6 hinten gelegen.

Glück für die Traktoren: Embrach verlor beide Spiele und liegt nun neu an zweitletzter Stelle anstatt Buchberg. Ausserdem spielt man nächstes Mal gegen die Black Panthers aus Dübendorf wo man sich vom Tabellenschlusslicht klar distanzieren wird müssen! Ein Sieg ist Pflicht. Im zweiten Spiel trifft man auf den Leader aus Saaland welches ein happigeres Unterfangen sein wird.
Man wird sehen sprach der Blinde. Am Sonntag, 07. März ´11 in der Sporthalle Andelfingen. Das „Zwei“ freut sich auf euer Erscheinen.

Für T2 - Cuche

#528 - Aktionswoche Taurus - 19.-26. März
Geschrieben von Andy am 6.3 2011 13:46

Hallo zusammen

Unser Partner Taurussports in Kloten wird künftig viermal jährlich eine Aktionswoche machen, wo alle Vereinsmitglieder von 30% Rabatt auf das gesamte Ladensortiment profitieren können. Im 2011 sind diese Wochen wie folgt:

  • 19. - 26. März 2011
  • 25. Juni - 2. Juli 2011
  • 20. - 27. August 2011
  • 26. November - 3. Dezember 2011
Den Flyer zur aktuellen Rabatt-Woche findest hier.

Gruss,
Andy

 


#527 - Anmeldeschluss verlängert!
Geschrieben von UHT Traktor am 2.3 2011 23:46

Hallo zusammen

Aufgrund des späten Dörferturnier-Flyer-Versandes haben wir entschieden, den Anmeldeschluss für's Dörferturnier um zwei Tage zu verlängern. Neu gilt:

ANMELDESCHLUSS Dörferturnier: Freitag, 4. März 2011

Es würde uns sehr freuen, wenn wir noch die eine oder andere Anmeldung erhalten würden. --> Hier geht's zur Anmeldung

Falls Du noch ein Team suchst oder Dein Team noch Leute sucht, melde dich doch ebenfalls via Anmeldungsformular bei uns.

Sportliche Grüsse,
Euer UHT Traktor




top