UHT Traktor Buchberg-Ruedlingen Startseite
 
 
Pressecenter
Neue Dokumente und Newsmeldungen auf einen Blick.

Aktuelle Dokumente
 
   pdf  Einsatzplan Heimrunde 15.10.2017 [ von Jenni J.]
   pdf  Einsatzplan Altpapiersammlung 17/18 [ von Andy]
   pdf  Ewige Dörferturnier Rangliste [ von UHT Traktor]


Newsmeldungen
#566 - Fotonachmittag - Fun and Sport 2011
Geschrieben von Marcel Gehring () am 19.1 2012 19:56

Lieber spät als nie... - aber immerhin noch vor dem nächsten Fun and Sports findet der Fotonachmittag des Lagers 2011 statt. Der "Event" steigt am Samstag, 03. März 2012 ab 13.00 Uhr in der MZH Buchberg. Die Einladung findet ihr hier: Fotonachmittag 2011

#565 - Fun and Sports 2012
Geschrieben von Marcel Gehring () am 19.1 2012 19:54

Das Warten hat ein Ende... - das Lagerhaus für unser Fun and Sports 2012 wurde gebucht und die meisten Leiter haben Ihre Teilnahme wieder bestätigt. Dei Ausschreibung zum Lager 2012 findet Ihr hier: Fun and Sports 2012

#564 - Ja und?! Die Ladies ergattern sich trotz allem 3 Punkte!!
Geschrieben von Meni am 18.1 2012 15:16

Die Ladies hatten ein ganz spezielles Motto am letzten Sonntag...Ja und?! Erklärung: Da wir einige Abgänge in letzter Zeit verkraften mussten, hiess es trotz allem optimistisch zu bleiben.

Wir machten uns am Sonntagnachmittag (relativ müde, da entweder direkt aus den Bergen oder vielleicht noch ein bisschen lediert vom Ausgang?!) auf den Weg nach Mellingen. Uns blieb genügend Zeit uns aufzuwärmen und einzuspielen, eigentlich fühlte man sich sehr bereit...eigentlich...der Match beginnt, die Ladies hatten wie immer in der ersten Halbzeit grobe Anlaufschwierigkeiten, im Angriff konnte man glänzen aber noch nicht abschliessen und von der Verteidigung reden wir besser nicht...deswegen stand es auch nach 20 Minuten 0:0.
Die Coaches gaben Ihr Bestes um die Ladies in der Pause mal richtig wachzurütteln, was anscheinend sehr viel genützt hat...die Traktorinas eröffneten das Feuer und machten die zweite Halbzeit zu ihrem Spiel...wir erzielten schöne Goals und zeigten dass wir durchaus im Stand sind ein Spiel zu unseren Gunsten zu kehren, am Schluss siegten die Damen wie das letzte Mal mit 5:1 dank einer sehr starken Leistung in der zweiten Halbzeit!

Nach einer kurzen Pause, welche entweder mit Handy-Toast-essen (das heisst wirklich so, war ein Hot-Dog Ersatz) oder interessanten Gesprächen mit dem Schiri verbracht wurde, begegneten die Damen den Frauen aus Birmenstorf. Leider startete man wieder genau gleich in die erste (verfluchte) Halbzeit, die Birmenstorferinnen gingen sehr schnell in Führung und die Damen spielten mehr verwirrt als selbstsicher. Der Ehrgeiz der Damen war nun geweckt und man konnte ausgleichen, es folgte ein Schlagabtausch, bis dann die Traktorinnen ein Goal im Rückstand waren...unser Top-Goalie wurde rausgenommen, eine vierte Spielerin eingesetzt und Bääm siehe da, das Ausgleichsgoal fiel kurz darauf! Das spannende, ausgeglichene Spiel endete mit 4:4!

Dank unserem sehr starken Goalie und dem unermüdlichen Einsatz  der Feldspielerinnen durften wir 3 Punkte nach Hause bringen. Wir danken auch dieses Mal unseren mega-treuen Fans, welche sogar nach Mellingen kommen-ihr seid unglaublich! Jetzt heisst es für uns weiter trainieren, am Ball bleiben und allen Hindernissen die im Weg stehen sagen wir: Ja und?! Lächeln

Für die Damen

Meni


#563 - Der UHT Traktor in der SML?
Geschrieben von Andy am 12.1 2012 12:41

Offen gestanden wagt es in den Reihen des UHT Traktors niemand so recht davon zu träumen, dass der UHT Traktor eines Tages in der höchsten Grossfeldliga, der Swiss Mobiliar League (SML), spielt. Wir müssen auch nicht davon träumen – wir tun es bereits!

Wie bitte was? Ja, richtig gelesen! Unser Vereinsmitglied und ehemals aktiver Torhüter der ersten Mannschaft Thomas „Tom“ Büchi ist mit seinem Fingerspitzengefühl im Pfeiffenträllern auf bestem Weg, es bis in den Unihockey-Olymp zu schaffen. Gemeinsam mit seinem langjährigen Schiripartner Thomas Bründler hat Tom im Dienste der Kadetten Unihockey Schaffhausen im vergangenen Jahr bereits seinen ersten SML-Match geleitet und dabei eine souveräne Leistung abgeliefert. Am 21. Januar steht in Zug (Zug United vs. GC Zürich; 20:00 Uhr, Stadthalle Zug) sein zweiter Einsatz in der höchsten Schweizer Liga an.

Der UHT Traktor gratuliert dem Tom-Team recht herzlich zu diesem Erfolg und wünscht weiterhin gutes Gelingen. Der UHT Traktor ist stolz auf seinen "Zögling" und ist vor allem auch gespannt, wo die Reise noch hin gehen wird…

Toi toi toi!


#562 - Ungeschlagen ins neue Jahr
Geschrieben von Roger F. am 9.1 2012 12:45

Die zweite Mannschaft ist gestern mit drei Punkten erfolgreich ins 2012 gestartet!
Zwei Absenzen waren zu verzeichnen, so ging es mit sieben Feldspieler und einem Goalie nach Hüttwilen, wo man wieder einmal richtige Kleinfeldluft in einer alten Turnhalle schnuppern konnte. Und wie könnte ein Jahr spannender beginnen als mit einem Derby gegen die Phantoms aus Rafz?

Es entwickelte sich ein faires Spiel gegen den langjährigen Rivalen. Die erste Halbzeit endete unentschieden mit 2:2. Die Traktoren gingen guten Mutes in die zweite Hälfte, denn man spührte, dass da noch etwas drinlag. Auf den zwischenzeitlichen Rückstand konnte man gut reagiert und seinerseits die Führung erzielen. In den entscheidenden Momenten bewies man auch die nötige Kaltblütigkeit, so auch bei einem stilsicher verwandelten Penalty. Kurz vor Schluss führten die Traktoren mit zwei Toren, auch wenn anschliessend noch einmal Hektik aufkam, als die Phantoms noch einmal verkürzen konnten. Schlussendlich resultierte aber doch der Sieg in einem freundschaftlichen Derby, auch wenn die spielerischen Glanzpunkte noch spärlich gesäht waren.

UHT Traktor - Phantoms Rafzerfeld 7:6 (2:2)

Im zweiten Spiel warteten die Gastgeber Blue Mavericks Hüttwilen, welche mit ihrem Riesenkader gerade noch so Platz auf der Auswechselbank fanden. Hüttwilen trat nicht wie ein klassischer Tabellenneunter auf, sondern ging das Spiel mit einem forschen Tempo an. Der Führungstreffer der Traktoren wurde in einen Pausenrückstand von 1:2 umgewendet. In der zweiten Hälfte ging das flotte Spielchen weiter: zuerst drehten die Traktoren das Spiel, gingen in Führung, kassierten wieder den Ausgleich, gingen wieder in Führung (einmal mit einem richtigen Schmankerl für die Augen) und so weiter und so weiter. Auch kurz vor Schluss führte man wieder mit einer Länge, musste aber wieder den Ausgleich zulassen. So ging das Spiel unentschieden zu Ende. Eher ein verlorener als ein gewonnener Punkt?

UHT Traktor - Hüttwilen 6:6 (1:2)

Auf jeden Fall ist das "Zwei" nun seit sechs Spielen ungeschlagen und kann so 16 von 20 möglichen Punkten auf der Haben-Seite verbuchen. Mit dem Abstieg sollten wir wohl nichts mehr zu tun haben... Die Tabellenführung musste aufgrund des Torverhältnisses abgegeben werden, für Spannung in den nächsten Runden ist auf alle Fälle weiterhin gesorgt. In drei Wochen geht es zum Derby zweiter Teil in der Rückrunde sowie gegen die aktuell stark wirkenden Grasshoppers. Sollten sich im Bericht Fehler oder Ungenauigkeiten eingeschlichen haben, muss das Neo Citran die Erinnerung getrübt haben...

Für das 2,
Roger

#561 - Trainingssituation bei den Junioren
Geschrieben von Röschli am 4.1 2012 15:31

Das neue Jahr bringt auch bei uns im Unihockey Änderungen mit sich.

Bei den A-Junioren bleibt fast alles beim Alten. Das Training wird weiterhin von Stefan Röschli und Samuel Kern geleitet und findet jeden Freitag von 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr statt. Das Team erhält zusätzliche Verstärkung durch die ältesten Spieler der B-Junioren.

Die B-Junioren haben eine ziemlich abwechslungsreiche Zeit hinter sich. Jede Woche war ein neuer Trainer anzutreffen. Dies wird sich in Zukunft ändern, da sich Severin Matzinger dazu bereit erklärt hat, das Training ab Ende Januar zu leiten. Zudem beginnt das Training neu eine halbe Stunde später. Somit findet das Training jeden Mittwoch zwischen 18:00 Uhr und 19:30 Uhr statt.

Die C-Junioren trainieren weiterhin zusammen mit den B-Junioren. Dies hat den Grund, dass wir leider zu wenige Spieler der entsprechenden Jahrgänge haben um ein selbstständiges Team zu bilden.


#560 - Frohe Weihnachten!
Geschrieben von Andy am 23.12 2011 08:09

Liebe Traktor-Familie

Ich wünsche Euch allen wunderschöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins 2012.

Hier noch ein paar Infos:

  • Für alle, welche die Weihnachstnews noch nicht in Papierform in den Händen halten, hier findet Ihr die elektronische Ausgabe --> Weihnachtsnews
  • Am Mittwoch, 28. Dezember findet zum drittenmal ein Spielabend für alle Aktivmitglieder (T1, T2, TD, Fun Team & Ehrenmitglieder) statt. Wo? 20.00 Uhr in der MZH Rüdlingen. Einfach vorbei schauen, Spass haben und überschüssige Kalorien verbrennen...
  • Wie bereits früher angekündigt, findet am 18.19. Februar 2012 wiederum das gemeinsame Skiweekend des UHT Traktors und vom TV statt. Alle Details dazu findet ihr hier. Anmeldungen bitte direkt an unseren Profi-Organisator Chäs (aka Adrian Keller) bis spätestens 13. Januar.
    So, geniesst die freien Tage, den Schnee (dort wo vorhanden) und die vielen feinen Guetzli. Machets guet!

Gruss vom Präsi,
Andy


#559 - Plauschtraining
Geschrieben von Janine am 5.12 2011 22:42

Liebe Traktorinnen und Traktoren

Die Weihnachten stehen schon bald wieder vor der Tür. Somit ist es wieder Zeit für unser Plauschtraining für alle Aktiven Unihockey- Begeisterten.

Das Training findet am Mittwoch, 28.12.11 um 20:00 Uhr, in der MZH Rüdlingen statt.

Ich hoffe einige von Euch dann anzutreffen ansonsten wünsche ich Euch allen schöne Festtage Lächeln

Lg Janine


#558 - Der Traktor nimmt Fahrt auf!
Geschrieben von Dimitri am 21.11 2011 20:07

Die Traktoren finden endlich den richtigen Gang!

Diesen Sonntag stand die vierte, und damit letzte, Meisterschaftsrunde der ersten Saisonhälfte für das 1 an.
Interessierte Verfolger der jeweils erzielten Resultate dürften bemerkt haben, dass sich die Traktoren Anfangs Saison leider ein paar mal zu oft "verschalteten" und den Saisonstart so begehen musste wie die letzte Saison aufgehört hatte; denkbar schlecht.Erst an der letzten Runde, oder nach 6 Niederlagen in Folge (saisonübergreifend) durfte man endlich wieder einmal einen Sieg feiern und den oft zitierten Sand im Getriebe beseitigen. Der erste Sieg gelang gegen Wila-Saland, dem direkten Tabellennachbarn. Mit nunmehr 2 Punkten und Abstiegsplatz 9 ging es nach Winterthur an die o. erwähnte letzte Runde im 2011. Gegner, Judgement Bengeln (Tabellenkeller Nachbar) und (so etwas wie ein) Angstgegner Jungschi Stammheim kämpften mit uns um die dringend benötigten Punkte. Das Ziel war klar: an die gute Partie der letzten Runde anknüpfen, den Motor in Schwung bringen und die Ernte heimbringen.

UHT Traktor Buchberg-Rüdlingen I - Judgement Benglen 9-8 (6:1/3:7)
Sporthalle Oberseen, Winterthur - Fans: 1

Im wortwörtlich ersten Spiel des Tages traf man auf Judgement Benglen. Die Devise war klar: Gute Defensivarbeit verrichten und in der Offensive kaltschnäuzig die Treffer buchen. Der Start für die Traktoren verlief denkbar gut. Fast schon beängstigend gut. Ein extrem hohes Tempo wurde angeschlagen und sorgte dafür, dass man dem Gegner nur so um die Ohren fegte. Die erste Hälfte war sicherlich eine der besten in dieser ganzen Hinrunde. Der Einsatz stimmte, das Laufpensum wurde hochgeschraubt, Abpraller wurden ersprintet und die Tore eiskalt gemacht. So zog man schnell mal auf 3:0 davon. Judgement Benglen kam seinerseits jedoch auch zu seinem ersten Tor im Spiel. In der vergangenen Saison oder zu Saisonbeginn wäre man an dieser Stelle total eingebrochen und hätte die Führung verspielt. An diesem Wochenende aber zog man das Tempo durch und legte eine Schippe nach. Zur Pause führte man somit klar und an Deutlichkeit verdient 6:1. 

Der Pausentee (gruss an Roger ;D) durfte mit mahnendem Finger genossen werden.
Die fast schon chronische Krankheit der Traktoren, einen sichergeglaubten Vorsprung doch noch zu verspielen, sollte der Gegner nochmals rankommen, sollte diesmal unbedingt vermieden werden.
In der Theorie ist alles viel einfach als in der Praxis und so kam Judgement Benglen in der zweiten Halbzeit nochmals ran bis auf 6:4. Zwei Tore seitens Taktor, eins seitens Judgements, das Spiel stand bis etwa 5 min. vor Schluss 8:5 für die Buchberger. Was dann folgte, war der totale Einbruch! Ähnlich Vettel, erlitt man wohl einen Platten, denn es lief gar nichts mehr. Judgement schoss noch zwei weitere Tore. Der Vorsprung somit nur noch ein Tor. Zu spielen noch knapp zwei Minuten. Und als klebte das Pech an den Fersen, landete der Ball schliesslich mit hängen und würgen zum 8:8 im Netz! Liess man sich nun schon wieder die Butter vom Brot klauen? Mitnichten. Knappe 20 Sekunden (je nach Überlieferung wars auch knapper) vor Schluss ereignete sich dann aber das Jüngste Gericht für die Bengler (Wortspiel ist so gewollt..) . Den Traktoren gelang mit dem Mute der Verzweiflung der vielumjubelte Siegtreffer. Was für ein Krimi zum Frühstück!

 

UHT Traktor Buchberg-Rüdlingen I - Jungschi Stammheim 8:5 (3:1/5:4)
Sporthalle Oberseen, Winterthur - Fans: 1

Im zweiten Spiel dieses Sonntags wartete ein extrem harter Brocken auf uns; Jungschi Stammheim. In der Vergangenheit vorallem als so etwas wie ein Angstgegner bekannt. Heute sollte dies aber geändert werden. Gegen die Abschlussstarken und technisch versierten Spieler aus Stammheim war vorallem Defensiv viel gefordert von den Traktoren. Peng, Tor. was war passiert? Schon früh konnte ein Freistoss zur 1:0 Führung verwertet werden. Und es kam noch besser: 2:0, 3:0. Bis kurz vor Pause hielt dieses Resultat stand. Die bis dahin gut in Schach gehaltenen Stammheimer trafen dann schliesslich doch noch zur 3:1 Pausenführung.
Das Spiel lief den Traktoren in der ersten Halbzeit sehr gut - bisher konnte man noch nie so stark aufspielen gegen die Jungschis aus Stammheim.

Deshalb direkt in die zweite Hälfte, und die lief genau gleich weiter wie die Erste aufgehört hatte. Nämlich mit Chancenplus der Traktoren. Dieses konnte genutzt werden und so zog man mit 4:1 davon. Die Stammheimer liessen dies aber nicht auf sich sitzen und erzielten ihrerseits das 4:2. Liess man jetzt wieder nach und verspielte den Vorsprung? Die Antwort lautet diesmal Nein! Denn auf das 4:2 folgte postwendend das 5:2. Die Stammheimer gingen nun aggresiver hinter dem gegnerischen Tor zu Werke und versuchten ihr Glück mit Vorchecking. Dies gelang nur bedingt. Die Tore fielen auf beiden Seiten, Stand 6:4. Zum Schluss fuhr man die Konter sehr intelligent und verwertete diese auch souverän. Hinten kassierte man nur noch ein Tor. Zu spielen nun noch knapp eine Minute, Spielstand 7:5. Die Stammheimer nun mit dem Mute der Verzweiflung und ohne Torhüter. Dies lief aber schief, denn die Traktoren konnten sich den Ball hinter dem Stammheimer Tor erobern und erzielten schliesslich den verdienten 8:5 Treffer, welcher zugleich den Schlussstand bedeutete.

 

Mit 3 sackstarken Halbzeiten konnte das Punktemaximum zum Hinrundenabschluss eingefahren werden. In beiden Spielen zeigte man, wozu man eigentlich fähig ist. Vorallem die zwei Punkte gegen Stammheim (seinerseits eine der stärksten Mannschaften der Gruppe) sind hoch einzuschätzen, hielt man den Gegner über ziemlich die ganze Strecke sehr gut in Schach. Nun überwintert man dank den 4 gewonnenen Punkten auf Rang 7, also über dem Strich! Am 8. Januar 2012 gehts dann wieder weiter, hoffentlich kann dann an die gute Leistung dieser Abschlussrunde angeknüpft werden.

 Für das Eins - Cuche


#557 - Traktor 2 holt sich den "Weihnachtsmeistertitel"
Geschrieben von Roger F. am 21.11 2011 08:00

Gestern Sonntag stand für die zweite Mannschaft bereits die letzte Runde 2011 auf dem Programm. Nachdem man vor zwei Wochen mit vollem Bestand antreten konnte, fehlten im ersten Spiel ganze drei Spieler, so mussten die sechs Feldspieler Ihre Kräfte weise einsetzen.

Im ersten Spiel warteten die Rotäugli aus Uhwiesen. Viele Rotäugli warteten, sehr viele... Ganze zwölf Feldspieler brachten die jungen Uhwieser auf die Bank. Einer von denen eröffneten dann auch das Skore und die Traktoren befanden sich prompt im Rückstand. Dies sollte in der ersten Halbzeit aber einer der wenigen Aufreger bleiben, danach nahmen die Traktoren das Heft in die Hand und konnten bis zur Pause mit 5:2 davonziehen. Je länger das Spiel im zweiten Umgang dauerte, desto zerbrechlicher wirkte aber die Defensive, welche an der letzten Runde noch so überzeugen mochte. Sicherlich auch ein konditioneller Faktor. Aber das Dutzend Rotäugli erhöhte auch das Tempo und stellten das Visier sehr gut ein. Der Spielstand wurde immer enger und schliesslich ausgeglichen. Der Berichteschreiber hat im Nachhinein aber auch die Torfolge nicht mehr richtig parat. Tor hier, Tor da, Penalty von den Traktoren verschossen. Drei Sekunden vor Schluss stand es unentschieden, bis der jüngste im Team mit einem veritablen Lonny-Bohonos-Spezial von hinter der Grundlinie backhand via Goalie doch noch für den dramatischen Sieg sorgte. Von verdient darf man hier natürlich nicht mehr reden. Die Rotäugli und Traktor boten auf alle Fälle ein Spektakel - auch wenn dieses aus Sicht des schlussendlich glücklichen Siegers natürlich mehr Spass gemacht hat...

Traktor II - Rotäugli Uhwiesen 10:9 (5:2)

Vor dem zweiten Spiel gegen Töss erhielt man Verstärkung durch einen weiteren Spieler und die erfreuliche Nachricht, dass die erste Mannschaft zwei Siege erringen konnte: well done, boys! Da wollte man doch nachziehen!
Die erste Halbzeit verlief wieder zu grossen Teilen zu unseren Gunsten, in Rückstand geriet man dieses mal nicht und mit 3:1 ging es zum Tee. Danach konnten die Traktoren die Führung ausbauen, gerieten aber in der Verteidigung wiederum ins Schwimmen. Im richtigen Moment konnte man aber immer wieder mit einem Tor nachlegen, eine Strafe konnte schadlos überstanden werden und bis kurz vor Schluss der Zweitore-Vorsprung gehalten werden. Töss konnte mit einem vierten Feldspieler kurz vor Schluss den Anschlusstreffer erzwingen, die Traktoren schaukelten aber das Kind dennoch über die Runden.

Traktor II - Tössemer HC Winterthur 8:7 (3:1)

Natürlich könnte man Kritikpunkte in dieser Runde finden. Aber der Spass ist in unserem Team ja ein wesentlicher Punkte - und es kann ja niemand behaupten, dass es keinen Spass macht, zwei solche Krimis für sich zu entscheiden. Durch fremde Schützenhilfte überwintert Traktor 2 jetzt sogar auf dem ersten Platz. Auf alle Fälle bis jetzt eine schöne Antwort auf die verkorkste letzte Saison.
Im Januar geht es mit dem Derby gegen die Phantoms auf Rafz weiter - es bleibt auf alle Fälle spannend!

Für Traktor 2,
roger



top