UHT Traktor Buchberg-Ruedlingen Startseite
 
 
Pressecenter
Neue Dokumente und Newsmeldungen auf einen Blick.

Aktuelle Dokumente
 
   pdf  Einsatzplan Heimrunde 15.10.2017 [ von Jenni J.]
   pdf  Einsatzplan Altpapiersammlung 17/18 [ von Andy]
   pdf  Ewige Dörferturnier Rangliste [ von UHT Traktor]


Newsmeldungen
#656 - Fun and Sports 2013 - Anmeldeunterlagen
Geschrieben von Marcel Gehring () am 1.5 2013 13:10

Endlich können wir Euch die Ausschreibung für das Fun and Sports 2013 präsentieren. Unsere 14. Ausgabe wird sich (nach 2007) erneut nach Wildhaus begeben und dieses Mal hoffentlich die Programmteile "schönes Wetter" absolvieren können.

Die Ausschreibung findet Ihr hier: Fun and Sports 2013 - Anmeldung

Wir freuen uns auf möglichst viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

Für das Leiterteam
Woody


#655 - Babynews
Geschrieben von Meni am 22.4 2013 18:20

Lieber Verein

 

Am 16.04.13 erblickte Andrina Meier im Kantonsspital Bülach das Licht der Welt.

Wir gratulieren Thomas & Manu und wünschen von Herzen alles Gute!

 

Es grüsst

Meni & der ganze Verein


#654 - News Schiedsrichter
Geschrieben von Meni am 15.4 2013 09:35

Und auch in der kommenden Saison haben wir genügend Schiedsrichter um das Kontingent zu erfüllen, herzlichen Dank an:

Roger Jäggi (bisher), Andy Fehr (bisher), Lara Sigrist (neu) & Lukas Imboden (bisher, Kadetten Unihockey) 

Vielen Dank auch an Tom Büchi, welcher für die Kadetten ein weiteres Jahr auf hohem Niveau im Einsatz stehen wird!

Wir wünschen gutes Gelingen an den Prüfungen und freuen uns, auf euch zählen zu können!

Für den UHT,
Meni


#653 - Traktor Damen sind Gruppensieger 2013!!!!
Geschrieben von Traktor Damen am 10.4 2013 13:31

Den 7. April 2013 werden die Damen so schnell nicht vergessen, einfach legendär-aber fangen wir von vorne an....

An der letzten Runde in Wallisellen konnten wir unser Spiel nicht durchziehen, wir waren abgelenkt und konnten uns einfach nicht mehr beruhigen-die bittere Konsequenz war der Punkteverlust von 4 sehr wichtigen Punkten, natürlich waren wir am Boden zerstört, der Gruppensieg schien wieder weit weg zu sein. Doch unsere Trainer zeigten was in einem Traktor stecken muss und motivierten uns, wir wären ja schliesslich nicht die Traktor Damen wenn wir es nicht zum Schluss noch extrem spannend machen würden...

Somit reisten wir mit neu errungener Gelassenheit an die letzte Runde nach Andelfingen.

Embrach stand uns als erster Gegner gegenüber. Anpfiff. Tribüne randvoll mit Fans. Und trotz allem auf dem Feld: Nicht ein Hauch von Nervosität zu spüren. So fanden wir schnell ins Spiel und konnten schon den ersten Treffer erzielen. Läuferisch stark und defensiv gut, spielten wir diese Halbzeit durch und so stand zur Pause 3:1 für die Traktorinas.

In der 2. Halbzeit mussten wir ein Gegentreffer von Embrach hinnehmen, nun wussten wir, dass wir hinten einfach dicht machen mussten, 1 Tor Differenz reicht ja schliesslich auch, um zu gewinnen. Nach langer Zeit ohne Goal konnten wir dann noch auf 4:2 erhöhen und mit diesem Resultat gingen wir überglücklich vom Feld. 

Traktor Buchberg-Rüdlingen – UHC B.S. Embrach: 4:2

Immernoch beflügelt vom Sieg über Embrach bereiteten wir uns auf den zweiten, guten Gegner vor, die Frauen von Stadel Niederhasli. Obwohl niemand darüber redete, waren wir uns bewusst das es zum Showdown kommen würde..Bereits wenige Minuten nach Spielstart konnten wir punkten. Wir kombinierten, präsentierten unser eigenes Spiel, waren läuferisch und auch technisch sehr stark wodurch weitere Goals erzielt werden konnten. Ebenfalls machten wir hinten dicht und schenkten unseren Gegnern gar nichts. Zur Pause stand es 7:0 für uns. Es wurde ruhig in der Halle, nicht nur unsere Konkurrentinnen, sondern auch die Fans waren wohl von unserem Auftritt sehr beeindruckt..

Trotz der guten Ausgangslage blieben wir am Boden und wurden nicht zu euphorisch, im Unihockey kann sich postwendend alles ändern...Doch diesmal nicht, auch in der zweiten Hälfte konnten wir das Niveau halten und nochmals 2 Bälle verwerten. Hochkonzentriert wurde gespielt, sodass wir nicht mal merkten das der Gruppensieg bereits uns gehörte. Dann folgte der Schlusspfiff, unsere Fans und die gesamte Mannschaft waren ausser sich vor Freude. Nach 2 Saisons (2011&2012) auf dem 2ten Rang schaffen wir es endlich den Meistertitel zu holen.

Traktor Buchberg-Rüdlingen – Stadel Niederhasli 9:0 

Wie sehr wir uns freuen, können wir fast nicht in Worte ausdruckenLachanfall(Bilder folgen..)

Wir bedanken uns im Namen der ganzen Mannschaft bei unseren treuen Fans, welche jede Runde zur Heimrunde machten und uns immer lautstark (viiiel lauter als alle anderen) unterstützten, ihr seid die Besten! 

Ebenfalls danken wir unserem Coach-Päärli fürs Motivieren, Unterstützen, Zurechtweisen, Aufbauen und natürlich für die zahlreichen Trainings!

Für uns ist die Saison zu Ende, die Freude hält aber noch lange an. Wir werden topmotiviert auch nächste Saison in der 2. Liga antreten und unseren Titel verteidigen!

Für die Traktor Damen, stolze Gruppensieger

Meni & Jenni J.

PS:

Die Andelfinger Zeitung hat bereits einen Bericht über die letzte Runde verfasst, es lohnt sich zu lesen:

http://www.uht-traktor.ch/docs/berichtdamenaz.pdf


#652 - Cupauslosung Saison 13/14
Geschrieben von Meni am 1.4 2013 11:35

Hallo zusammen

Die Cupauslosung für die Saison 13/14 ist fertig. Der UHT Traktor trifft dabei auf folgende Teams:

  • Herren (1/128-Final): UH Tösstal Wila Saland (4. Liga KF)
  • Damen (1/64-Final): UHC Jung. Stammheim (2. Liga KF)

Sobald wir News betreffend Austragungsort/zeit haben , werden wir das sofort mitteilen.

 

Gruess

Meni


#651 - Bandensponsoringverlängerung
Geschrieben von Dimitri am 28.3 2013 18:53

Es freut mich Euch mitteilen zu können, dass wir weiterhin auf die Unterstützung von 

Matzinger Landmaschinen, Rafz

zählen können! Damit wird auch die nächsten drei Saisons das Logo von René Matzinger Landmaschinen auf unseren Banden prangen. Vielen herzlichen Dank dafür an dieser Stelle!

 

Für den UHT Traktor Buchberg Rüdlingen,

Dimitri Fehr, PR & Sponsoring 


#650 - Bericht Dörferturnier
Geschrieben von Dimitri am 26.3 2013 09:57

Das Dörferturnier ist vorbei und war ein voller Erfolg.

In der heutigen Ausgabe erschien ein kurzer Bericht über unser Turnier. Interessierte Leser können diesen hier anschauen:

http://uht-traktor.ch/docs/anz_2013_03_26_17.pdf

Viel Spass beim lesen.

Dimitri


#649 - Traktor 2 stürmt auf Podest
Geschrieben von Roger F. am 25.3 2013 07:11

Mit einer Woche Verspätung noch der Bericht der Schlussrunde von den Herren 2. An der letzten Runde in Kaiseraugst kam es zu einem langersehnten Comeback. Aufgrund eines verletzten Spielers und eines Ausfalls im ersten Spiel musste man dennoch mit genau zwei Blöcken auskommen.
Die Ausgangslage präsentierte sich folgendermassen: beide Gegner lagen je einen Punkt vor den Traktoren, so konnte man mit zwei Siegen aus eigener Kraft auf Platz 4 kommen und vielleicht lag ja noch mehr drin (?).

Auch der Gegner im ersten Spiel - UHC Lowland Zürich - trat dezimiert aus, jedoch zuweilen ziemlich aggressiv. Dass da eine Reaktion von Buchberger Seite folgte und ein paar markige Worte ausgetauscht wurden, war klar. Grundsätzlich hatte man Spiel und Gegner aber gut im Griff und konnte mit einer 3:1-Führung zum Pausentee schreiten. Auch im zweiten Umgang blieb sich das Geschehen gleich. Lowland sorgte zwar immer wieder für so etwas wie Gefahr vor dem Tor, durch einen soliden Auftritt und gekonntes Chancenverwerten spielte das "2" die Partie aber ohne grosse Nervosität runter und erzielte einen verdienten 6:3-Sieg.

Traktor 2 - UHC Lowland Zürich 6:3 (3:1)

Im zweiten Spiel traf man auf mittlerweile fast schon alte Bekannte. Der Tössemer HC Winterthur spielt ein "eigenes" Spiel: durch eine intensive Spielart und starkem Drang aufs Tor (also man schiesst aus allen Lagen) kann diese Mannschaft brandgefährlich sein. Zunächst brannte es aber vor dem Tössemer Tor und die Traktoren kamen sehr einfach zu einem 3:0-Vorsprung. Und dann: Hallo Schlendrian! Plötzlich stand es 3:3, wiederum die Buchberger Führung und dann drehten die Winterthurer das Spiel zum 4:7. Uih uih uih, da wurden wir kalt geduscht. Das Timeout hatte nicht den Zweck, taktische Änderungen vorzunehmen, sondern einfach mal durchzuatmen. So ging es dann in die Pause. Das Spiel wollte man dann aber nicht einfach so aufgeben. In der zweiten Hälfte zeigte sich die neue Qualität von Traktor 2: so leicht werden wir nicht mehr nervös. Im Bewusstseint, dass jedes weitere Gegentor die Entscheidung bedeuten konnte, spielte die Mannschaft weiter. Aber da ging hinten nichts mehr rein. Und vorne näherte man sich allmählich wieder dem Score. Das Spiel neigte sich langsam dem Ende entgegen und Traktor 2 schaffte die Wende. Zwei Treffer ins leere Tor besiegelten den 10:7-Endstand! Eine mental und kämpferisch starke Leistung!

Traktor 2 - Tössemer HC Winterthur 10:7 (4:7)

Bereits Mitte März ist die Saison abgeschlossen. In einem veritablen Schlussspurt mit 5 Siegen in den letzten 5 Spielen konnte man dank der neuen Lockerheit noch auf das "Stockerl" stürmen. So darfs weitergehen, oder?

Bis bald!
für's 2,
roger

#648 - Ranglisten Dörferturnier
Geschrieben von Andy am 24.3 2013 16:44

Liebe Dörferturnierler

Einmal mehr liegt ein spannendes Dörferturnier hinter uns. Dabei durften wir wiederum viele spannende Spiele, hitzige Zweikämpfe, sehenswerte Tore, Entäuschungen und Jubel miterleben. Zum drittenmal wurde in den Kategorien "Glanz & Gloria" und "Family & Kids" um den begehrten Dörferturnierpokal gekämpft. Dabei gelang in der Kategorie "Glanz & Gloria" den "Mutzlis" die vierte erfolgreiche Titelverteidigung in Serie. Bei den "Kleinen" konnten die "Bällschmäterer GmbH" mehr oder weniger ungefährdet und daher auch verdientermassen den Pokal in die Höhe stemmen.

Die detaillierte Rangsliste findet ihr hier:
Rangliste Dörferturnier 2013

Und für die die's interessiert gibts hier noch ein Blick in die Vergangenheit:
Ewige Dörferturnier Rangliste

Nach dem Turnier wurde traditionsgemäss noch etwas gefeiert und die Gelegenheit genutzt, die eine oder andere Szene und vergebene Penalties nochmals zu diskutieren oder aber auch einfach den einen oder anderen Sieg nochmals ausgiebig zu feiern.

Fotos vom Turnier und von der After-Party gibt es hier --> zum Album

Für den UHT Traktor
Andy


#647 - Traktor schlägt Meister zum dritten Mal!
Geschrieben von Dimitri am 20.3 2013 11:27

Diesen Sonntag stand im etwas weiter entfernten Zumikon an der Goldküste die letzte Meisterschaftsrunde an. Einer sackstarken Rückrunde ohne Niederlage war es zu verdanken, dass die Traktoren mit 3 Punkten Rückstand noch eine minime Chance auf den Meistertitel hatten. Die Wild Pigs ihrerseits hatten in ihrem ersten Spiel gegen Mönchaltorf alles in ihrer eigener Hand. Und so machte man sich bereits um 9.00 Uhr auf den Weg RIchtung Zürisee um den Marthalern einzuheizen und Mönchaltorf zum Sieg zu peitschen. In der ersten Hälfte fielen leider die Treffer etwas gar einfach, jedoch steigerte sich Mönchaltorf nochmals extrem in der zweiten Hälfte und brachte die Wild Pigs gehörig unter Druck. Denkbar knapp gewannen die Marthaler allerdings dieses Spiel und steigen somit in die 2. Liga auf. Das früh Aufstehen hatte sich also nur bedingt gelohnt.

UHT Traktor Buchberg - Rüdlingen- Wild Pigs Wyland Marthalen 9:5 (4:2)

Sei's drum um die leider verpasste Chance. Nun stand klar das Saisonziel "Top 3" und den Marthalern nochmals zu zeigen, wer der Herr auf dem Platz ist, im Vordergrund. Die Wildschweine ihrerseits gaben sich sehr zurückhaltend was das feiern des Meistertitels anging. Eher unerwartet, aber sie wollten nochmals alles geben und die Buchberger endlich schlagen. Deshalb beliessen sie es bei einem Bier.

Nun, der Start des Spiels gab Grund zur Sorge für die Wild Pigs. Traktor mit viel Ballbesitz und den gefährlicheren Aktionen und so eröffnete man das Score. Die Wild Pigs ihrerseits glichen aus, was jedoch wiederum durch ein Buchberger Tor beantwortet wurde. Die Schaffhauser spielten abgeklärt und zogen ihr bekanntes Spiel auf. Wie schon das HIn- wie auch das Cupspiel schien dieses ein knappes zu geben. Die neuerliche Führung wurde wieder ausgeglichen.  Das Spiel der Traktoren bis anhin aber geradlinig und effizient. Mit grossem Einsatz stellte man die Marthaler vor grosse Probleme und so konnte man bis zur Pause auf 4:2 erhöhen und damit davon iehen! Die Wild Pigs hatten also vergebens auf ihr Bier verzichtet.

Zum Pausentee wurden alle nochmals daran erinnert, nicht nachzulassen und weiter Vollgas zu geben. Und so drückte man nochmals aufs Pedal und konnte gar auf 7:2 erhöhen. Ein etwas klares Verdikt für das Spielgeschehen und trotzdem; geklaut waren die Tore sicher nicht. Beim Stand von 7:2 nahm man das TIme Out und stimmte sich nochmals auf die Schlussphase ein. In ebenjener versuchten die Marthaler nochmals alles und nahmen früh den Torhüter vom Feld. Wie so oft fruchtete dies jedoch nicht, zumindest nicht bei diesem klaren Spielstand. Tore auf beiden Seiten und die Wild Pigs kamen noch auf 4 Tore heran. Zu mehr reichte es allerdings nicht mehr und so gewann man klar mit 9:5. Man ist somit gegen die WIld PIgs in dieser Saison ungeschlagen geblieben und konnte zeigen, dass man eigentlich auch in die 2. Liga gehört.

UHT Traktor Buchberg-Rüdlingen - Jungschi Stammheim 4:3 (2:2)

Aufgestiegen sind jedoch die Marthaler. Sei's drum. So wollte man seine Ungeschlagenheit in der Rückrunde gegen die Stammheimer verteidigen und nochmals die letzten Reserven heraus holen. Zuerst genehmigte man sich jedoch ein Bier. Und siehe da; es gibt also auch Sportler welche ein kleines Bierchen in der Pause vertragen ;-).. Vielleicht lag es aber auch an den zwei Spielen Pause wie in der kompletten Saison. Gegen die Stammheimer startete man etwas schlecht ins Spiel. Natürlich waren die Beine müde vom vorgehenden Spiel. Dennoch gelang es den Traktoren, das Score zu eröffnen. Keine zwei Einsätze später erhielt man aber ein Gegentor. Wie so oft in dieser Saison konnte man aber nochmals zu-  und vorlegen. Bis zur Pause entwickelte sich ein spannendes Spiel, wobei die Buchberger etwas Mühe mit dem Spiel der Stammheimer bekundeten und dennoch das Spiel offen halten konnten. Zur Pause begab man sich mit einem schiedlich, friedlichen Unentschieden; 2:2.

Das Spiel war wiederum sehr ausgeglichen und so ging es auch in der zweiten Hälfte weiter. Jedoch fielen nicht so viele Tore wie gegen die Wild Pigs, da defensiv doch sehr gut agiert wurde auf beiden Seiten. Und klappte es dann doch mal nicht, hatte man das nötige Glück auf der eigenen Seite oder ganz einfach einen sackstarken Torhüter, der auch die Unmöglichen kratzte. Stammheim mit Pech im Abschluss, Buchberg dafür mit Glück und so konnte man auf 4:2 davon ziehen. Die „Thurgauer“ wollten gegen die zahlenmässig unterlegenen Buchberger nochmals Druck aufbauen und nahmen, wie zuvor die Wild Pigs, früh den Torhüter vom Feld. Mit letzter Kraft kämpften die Traktoren gegen die Überzahl der Stammheimer an. Erfolglos, denn sie konnten zum 4:3 Anschlusstreffer einschieben. Zu mehr reichte es allerdings nicht mehr, besser noch; beinahe wäre der Shorthander und somit die endgültige Entscheidung gelungen. Zum Schluss gewann man mit viel Einsatz und Wille das letzte Meisterschaftsspiel auch noch und beendet die Saison mit guten 29 Punkten als Gruppenzweiter!

Fazit

Rückblickend auf die ersten beiden Saisons in dieser Konstellation kann und darf man stolz auf die diesjährige Leistung sein! Schrammte man letztes Jahr knapp am Abstieg vorbei, konnten dieses Jahr fast immer alle die Topleistung abrufen. Sogar im Cup hat man ein kleines Stück Vereinsgeschichte geschrieben und scheiterte nur knapp im 1/16-Final gegen LC Rapperswil Jona. Gegen den Meister aus Marthalen, Gratulation an dieser Stelle, konnte man alle Saisonspiele inkl. Cup für sich entscheiden und hat insbesondere gegen Top Teams gezeigt was diese Saison alles drin gelegen wäre. Leider liess man zu oft unnötige Punkte gegen vermeintlich „leichte“ Gegner liegen und platziert sich somit 1 Pünktchen hinter den Wild Pigs. Mit 29 Punkten ist man wohl der zweitbeste Zweitplatzierte in der 3. Liga KF landesweit und vielleicht legt ja der Osterhase ein kleines Geschenk ins Körbchen. Jedenfalls Ende Saison hätte neben den Marthalern gerade so gut die Traktoren oder die Stammheimer auf dem 1. Platz stehen können. Nun denn, kann man nächste Saison die gleichen Leistungen abrufen, stehen die Chancen gut, wieder vorne mitzumischen. Ziel nächste Saison kann fast nur sein, das diesjährige Ergebnis zu toppen. Was das bedeutet weiss ja wohl jeder selbst ;-). Aber das überlassen wir mal den Trainern.

Abschliessend für’s 1; Cuche!




top